Haubner: VfGH-Entscheidung zur 3. Piste für den Standort erfreulich

Wirtschaftsbund begrüßt Entscheidung des Höchstgerichts. Flughafen ist wichtiger Impulsgeber, der Standortqualität und Beschäftigung sichert.

Wien (OTS) - Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner zeigt sich über das heutige Urteil des Verfassungsgerichtshofs (VfGH) erfreut: „Dass der VfGH das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) gegen den Bau der 3. Piste am Flughafen Wien aufgehoben hat, bringt Hoffnung in den Ausbau dringend notwendiger Infrastruktur und ist ein Segen für den Standort.“ Haubner weiter: „Internationale Anbindung ist für eine Export-Nation wie Österreich sehr wichtig. Für Unternehmer sind attraktive Flugverbindungen standortentscheidend. Wir wollen nicht Klimaschutz gegen Wirtschaft ausspielen, sondern Beschäftigung und Zukunftssicherheit im Auge behalten.“ Die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen werde durch den geplanten Bau der 3. Piste zudem erleichtert, so der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes.

Abg.z.NR Peter Haubner: „Investitionen, Internationalisierung und Schaffung moderner Infrastruktur sind wichtige Parameter für den Standort Österreich. Jetzt besteht eine realistische Chance mit dem Bau der 3. Piste am Flughafen Wien die richtigen Schritte in diese Richtungen zu unternehmen.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Florian Horcicka
Pressesprecher
+43 (0)1 5054796-13
f.horcicka@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001