Lunacek erfreut über Einigung auf europa-weite Regeln für Bio-Produkte

Grüne: Importware unterliegt künftig den gleichen strengen Kriterien

Wien (OTS) - „Für den österreichischen Biomarkt bringt die Neuregelung der EU-Bio-Verordnung viel Gutes. Unser Biolandbau kann damit noch stärker ausbauen ohne unter Preis- oder Qualitätsdruck zu geraten“, freut sich Ulrike Lunacek, Grüne Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, über die Einigung in der EU. Die Auflagen, was bio ist und was nicht, werden vereinfacht und vereinheitlicht. Künftig wird es dadurch weniger Ausnahmen und Sonderregelungen geben. „Eine positive Entwicklung für die österreichischen Biobauern ist natürlich, dadurch dass die strengen Regeln nun auch für Importprodukte gelten werden“, betont Lunacek. Außerdem werde nicht länger über Pestizid-Grenzwerte gestritten. Für Bio-Produkte gelten wie bisher die gleichen offiziellen EU-Grenzwerte für Lebensmittel. Lunacek: „Ein guter Tag für die heimische Biolandwirtschaft.“

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006