Grüne Wien/Hebein: Neue Wiener Mindestsicherung schafft Sicherheit und Perspektiven

Soziale Sicherheit für alle Wienerinnen und Wiener

Wien (OTS) - In der von den Grünen heute eingebrachten „Aktuellen Stunde“ im Wiener Landtag hat die Grüne Sozialsprecherin Birgit Hebein darauf hingewiesen, wie wichtig eine Neuregelung der Mindestsicherung ist. Sie schafft Sicherheit für alle Menschen - für unverschuldet in Not geratene Familien, für alte oder kranke Menschen und für 60.000 Kinder. 

„Jeder kann im Leben einmal stolpern, manche brauchen Unterstützung beim Aufstehen, um schließlich wieder aufrecht weiterzugehen“, so Hebein. „Rot-Grün investiert in ein umfangreiches Maßnahmenpaket aus Ausbildung und Beschäftigung und setzt durch sozialarbeiterische Begleitung auf die Stärken der Betroffenen, speziell bei den Jugendlichen. Ziel ist eine sebstbestimmte Zukunft ohne die Abhängigkeit von der Mindestsicherung."


FPÖ und ÖVP geben sich kaltherzig und beweisen durch ihre würdelosen Beiträge in der Diskussion einmal mehr, dass es ihnen weder um Menschen, noch um Steuergelder geht. Oberösterreich belegt das eindrucksvoll: dort wurde erst bei den ärmsten Familien gekürzt und dann mehr Steuergelder für die Verwaltung ausgegeben.


Wien geht einen anderen Weg: für soziale Sicherheit für alle Wienerinnen und Wiener.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002