Ottenschläger: Flughafen Wien mit dritter Piste „Ready for Take-off“

ÖVP-Verkehrssprecher begrüßt Aufhebung des BVwG-Erkenntnisses durch Verfassungsgerichtshof – Dritte Piste stärkt Standort und schafft Arbeitsplätze

Wien (OTS) - ÖVP-Verkehrssprecher Andreas Ottenschläger begrüßt die Aufhebung des Bundesverwaltungsgerichts-Erkenntnisses gegen die dritte Piste am Flughafen Wien durch den Verfassungsgerichtshof: "Mit der dritten Piste wäre der Flughafen Wien ‚Ready for Take-Off‘, um auch in Zukunft ein wesentlicher Faktor für Wirtschaft, Tourismus, Wachstum und Arbeitsplätze in Ostösterreich zu sein. Das ist ein gutes Signal für den Wirtschaftsstandort Österreich!"

Das Bundesverwaltungsgericht ist aufgerufen, sich bei seiner neuen Entscheidung an die Rechtslage zu halten. Dennoch hält es Ottenschläger für ein sinnvolles Vorhaben, das von der Koalition eingebrachte B-VG Staatsziele zu beschließen.

Zudem gehe es hier um mehr als um ein Infrastrukturvorhaben, so Ottenschläger. Denn neben ökonomischen Vorteilen ließen sich drei Pisten beim selben Flugaufkommen auch ökologischer betreiben als lediglich zwei. Ottenschläger abschließend: "Nun wäre der Weg frei, um die Stellung des Flughafens Wien als wichtige internationale Drehscheibe weiter auszubauen und den Wirtschaftsstandort Österreich damit zu stärken und im globalen Wettbewerb zu positionieren. Diese Chance gilt es zu nutzen."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002