Rauch: Das Sportfördergesetz ist ein Gesetz mit Hand und Fuß

ÖVP-Sportsprecher: Konstruktiver Prozess und gemeinsame Vorgangsweise bringt ein Optimum für den Sport in Österreich

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Das Bundessportfördergesetz, das heute auf der Tagesordnung des Nationalrats steht, ist ein Gesetz mit Hand und Fuß. Dieses gelungene Maßnahmenpaket ist somit die Basis für einen erfolgreichen Sport in Österreich, ist ÖVP-Sportsprecher Abg. Mag. Johannes Rauch überzeugt.

„Dieses Gesetz ist dank eines konstruktiven Prozesses zustande gekommen, in dem alle Betroffenen eingebunden waren“, verwies Rauch in seiner Rede im Nationalratsplenum auf erste Gespräche im Jahr 2016, konstruktive Diskussionen und eine ausreichende Begutachtung. „Gemeinsam haben wir viele Verbesserungen erreicht, vor allem auch in Hinsicht auf den Behindertensport.“

„Wir haben für den Sport ein Optimum herausgearbeitet“, hält es Rauch für entscheidend, dass die Autonomie des Sports gewahrt bleibt. „Natürlich werden wir weiter beobachten und aufmerksam bleiben, ob weitere Verbesserungen notwendig werden. Der Spitzensport ist schnelllebig“, sagte Rauch und dankte abschließend allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die in Österreich für den Sport tätig sind.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001