Grüne/Holub/Lebersorger: Kärnten bekommt ein neues, grünes Wohnbauförderungsgesetz

Wohnbauförderungsgesetz bringt langfristige Effizienz und Kostenersparnis sowie Förderungen für grüne Mobilität

Klagenfurt (OTS) - „Das neue Kärntner Wohnbauförderungsgesetz schafft die idealen Rahmenbedingungen für nachhaltiges, leistbares, klimaschonendes und ökologisches Wohnen“, freuen sich der Energielandesrat Rolf Holub und der Wohnbausprecher der Grünen im Kärntner Landtag, Reinhard Lebersorger anlässlich des heute im Rahmen der Aktuellen Stunde diskutierten Wohnbauförderungsgesetzes.

„Ein wichtiges Anliegen von uns Grünen ist die Sanierung von veralteten Wohnbauten. Wie im Energiemasterplan festgehalten, soll die Sanierungsquote auf drei Prozent erhöht werden. Diese Maßnahme schützt das Klima, sichert tausende Arbeitsplätze und bewahrt die MieterInnen in Zeiten steigender Energiekosten vor der Energiearmutsfalle“, so Holub und sagt weiter: „Einen grünen Anstrich trägt das neue Wohnbauförderungsgesetz auch im Bereich der Mobilität. MieterInnen dürfen sich in Zukunft über geförderte Fahrradabstellplätze, Ladestationen für E-Autos und ganzheitliche Mobilitätskonzepte freuen.“

„Das neue Wohnbauförderungsgesetz schont das Geldbörserl und setzt sehr viele grüne Akzente. Auf Initiative von uns Grünen wurde die Betrachtung der gesamten Lebenszykluskosten eines Gebäudes verpflichtend. Somit wird der Fokus auf die langfristige Effizienz und Kostenersparnis gelegt, womit in weiterer Folge ökologische Baustoffe z.B. aus den heimischen Wäldern attraktiver werden“, ist Lebersorger überzeugt.


(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001