ASFINAG Verkehrsausblick: Ferienstart in Wien, Niederösterreich und Burgenland bringt Reisewelle Richtung Süden

Wien (OTS) - Kommendes Wochenende beginnen in Wien, Niederösterreich und im Burgenland die Sommerferien.  „Vor allem im Ballungsraum Wien wird es daher ab Freitagmittag zu starkem Verkehr kommen. Wir erwarten Verzögerungen besonders auf den Stadtausfahrten“, sagt Christian Ebner vom ASFINAG Verkehrsmanagement.

Zusätzlich sind in Bundesländern in Mittel und Norddeutschland bereits Ferien oder beginnen diese am Wochenende.  Der Urlauberstrom aus dem Norden wird am Freitagnachmittag und speziell am Samstag auf den Reiserouten Richtung Süden unterwegs sein. Betroffen sind besonders die A 2 Süd,  A 9 Pyhrn, A 10 Tauern und A 11 Karawanken Autobahn wie die Tiroler Brennerachse A 12 und A 13. Auch in Richtung Osten erwartet die ASFINAG deutlich mehr Verkehr auf der A 8 Innkreis, A 25 Welser, A 1 West und A 4 Ost Autobahn.

Neuralgische Punkte mit mehr Staurisiko sind dabei vor allem die A 1 im Bereich der Baustelle zwischen Pöchlarn und Matzleinsdorf, die A 4 ab dem Knoten Schwechat im Baustellenbereich, die A 8 nahe der deutschen Grenze, die A 9 beim Tunnel Hungerbichl (Blockabfertigung ab Tunnel Ottsdorf wahrscheinlich) und die A 13 beim Grenzübergang Brenner. Auch auf der A 11 vor dem Karawankentunnel sowie auf der A 10 im Bereich Ofenauertunnel und Einhausung Flachau kann es zu Verzögerungen kommen.   

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001