Frauenberger zu Frauenquote: Stolze Quotenfrauen in alle Unternehmen!

Wien (OTS) - Die Wiener Frauenstadträtin Sandra Frauenberger begrüßt den gestrigen Beschluss einer Frauenquote für börsennotierte Unternehmen sowie Unternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten: „Die Quote ist ein wichtiges Werkzeug, um Gleichbehandlung von Frauen und Männern zu erreichen. In Wien wissen wir, dass sie wirkt: 42 Prozent der Führungskräfte der Stadt Wien sind Frauen. Ein Ergebnis, das wir ohne Quote viel schwieriger erreicht hätten.“

Von vielen Seiten werde die Quote negativ konnotiert, so Frauenberger weiter, dabei sei es ein Instrument der Gleichstellung: „Frauen nehmen sich damit den Platz, den sie verdienen. Die Hälfte der Bevölkerung sind Frauen und in vielen Bereichen gibt es mehr Uni-Absolventinnen als Absolventen. Warum sollte ihnen nicht auch die Hälfte der Führungspositionen zustehen? Ich wünsche mir stolze Quotenfrauen in allen Unternehmen!“

Frauenberger betont weiter die Notwendigkeit, Unternehmen zur Frauenförderung in die Pflicht zu nehmen: „Die gläserne Decke ist immer noch schwer zu durchbrechen. Wir brauchen daher die Bereitschaft aktiv Frauen zu fördern. Neben der Quote sind motivierende Impacts wie die Koppelung der Vergabe an frauenfördernde Maßnahmen erfolgreich. In Wien haben wir bereits ein Volumen von rund 70 Millionen Euro an Unternehmen vergeben, die sich Gleichbehandlung vorantreiben.“

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin
Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: 01 4000 81248
E-Mail: stefanie.grubich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003