BZÖ-Nikel veranlasste umfassende Prüfung der Parteifinanzen

Ergebnisse werden am 6. Juli präsentiert

Klagenfurt (OTS) - Bereits mit dem Wechsel an der Spitze des BZÖ Kärnten Anfang Juni ordnete dessen neu gewählter Obmann Helmut Nikel eine stichprobenartige Durchsicht der Finanzgebarung der letzten Jahre an. „Angesichts der jetzt erhobenen Vorwürfe gegen die ehemalige Landesobfrau wird nun die Durchsicht um eine allumfassende Prüfung der Parteifinanzen ausgeweitet. Diesbezüglich fand heute bereits ein ausführliches Gespräch mit dem Steuerberater des BZÖ Kärnten statt. Grundsätzlich liegen für alle Jahre geprüfte Rechenschaftsberichte vor. Daher ist gegenüber dem Amt der Kärntner Landesregierung sichergestellt, dass rein rechnerisch die Verwendung der Parteienförderung widmungsgemäß erfolgte. Es ist nun aber zu klären, ob eine korrekte und statutenkonforme Verwendung gegenüber dem Landesvorstand erfolgte und ob sämtliche Ausgaben und Vereinbarungen auch mit entsprechenden Beschlüssen bzw. Signaturen innerhalb der Partei abgesegnet wurden“.
„Das Endergebnis dieser Prüfung wird am 6. Juli im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert werden. Als Landesobmann ist es meine Pflicht, eine ordentliche Verwendung der Finanzmittel, sowohl für die Vergangenheit, als auch für die Zukunft zu garantieren“, so Nikel.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
9020 Klagenfurt
0463 501246

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001