Mutmaßlicher Betrüger attackiert Polizei

Wien (OTS) - Am 27.06.2017 verständigte gegen 14:30 Uhr 17-jähriger Mitarbeiter eines Imbissgeschäftes am Neubaugürtel (7. Bezirk) die Polizei, nachdem er einen mutmaßlichen Zechbetrüger im Geschäft gestellt hatte. Der Tatverdächtige verweigerte zunächst die Ausweisleistung gegenüber der Polizei und versuchte schließlich zu flüchten. Hierbei setzte er mehrere Widerstände gegen die Beamten und attackierte sie teilweise auch körperlich. Der 23-jährige Tatverdächtige wurde schließlich überwältigt und festgenommen. Er bestreitet die Vorwürfe.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004