8. September: „Sei kein Hirsch, geh auf die ‚Wiener Pirsch‘“

Wien (OTS) - Trachtenpärchen, JägerInnen und HegerInnen, Wald- und Wiesenfans und alle, die sich zünftig für die herbstliche Kirtagssaison aufwärmen wollen, sind am 8. September zur Wiener Pirsch ins Rathaus eingeladen.

Den Startschuss für den Kartenvorverkauf für den ersten Ball der Wiener JägerInnen gaben Umweltstadträtin Ulli Sima, der Wiener Landesjägermeister Norbert Walter und Forstdirektor Andreas Januskovecz stilecht vom Hochstand am Rathausplatz.

Die Wiener Pirsch – Ball der Jagd wird heuer erstmals am 8. September 2017 im Wiener Rathaus gemeinsam von der Stadt Wien und dem Wiener Landesjagdverband veranstaltet. Jäger und Jägerinnen treffen Trachtenpärchen und Fischer, Lederhosen treffen Dirndl, Stadt trifft Land, Traditionelles trifft Kultiges, Zünftiges und Modernes ist das Motto des kultigsten Rathausballs der Saison.

„Die „Wiener Pirsch“ bietet ihren Gästen nicht nur einen klassischen Ballabend. Wir wollen unsere Gäste überraschen und begeistern – und vor allem auch ein jüngeres Publikum ansprechen“, sagt Gastgeberin und Umweltstadträtin Ulli Sima, die alle herzlich einlädt, die in, für und mit der Wiener Natur arbeiten und sich dieser verbunden fühlen.

Rathaus ganz natürlich

Für die 1. „Wiener Pirsch“ wird das Rathaus in ein Naturrevier umfunktioniert. „Das Naturambiente zieht sich durch die gesamt Ballnacht. Wir verwandeln das Rathaus in ein großes reizvolles Jagdrevier“, kündigt der Wiener Landesjägermeister Norbert Walter an.

Discosound und Jagdhorn-Halali

Volksmusikgruppen werden die Gäste traditionell beim Wienerwald-Tanzboden im Arkadenhof unterhalten. Der Festsaal ist das Revier klassischer Orchester- und Big Band-Auftritte, beim „Wiener Landesheurigen“ spielt die passende Musi auf und die Pirsch-Bar und Wilderer Disco garantieren modernen Sound für die jüngeren Trachtenpärchen, im Schieß-Kino wird unplugged musiziert.

Eröffnet wird traditionell und feierlich um 21 Uhr, die Mitternachtsquadrille verspricht aber tanztechnisch Überraschendes, vor allem für das junge Publikum. Polka, Landler und Schuhplattlern sollte man also schon üben.

Tradition trifft Style

Gschmackig bis deftig Wienerisch präsentiert sich das kulinarische Angebot, das natürlich auch „wilde“ Kreationen zum Verkosten bereit hält. Wilde junge Kreationen wechseln sich am Laufsteg der Trachtenmodeschau mit traditionellem Stil ab. Dazu präsentiert sich feinste Handwerkskunst und eine Führung durch die Geschichte der Wiener Jagd samt Trophäenschau.

Knapp vorbei ist nie daneben

Trophäen für ihre Dirndl können Jäger und alle, die es gerne wären, auch im Schieß-Kino errittern. Wer hier daneben liegt, trifft vielleicht beim Schätzspiel der Wiener Fischer, die Länge und Gewicht des größten in Österreich gefangenen Fisches erraten lassen, oder punktet bei der Tombola nach Mitternacht.

Infos und Kartenvorverkauf ab sofort unter: www.wienerpirsch.at

Follow us: https://www.facebook.com/wienerpirsch/

o Ballbüro:
o KOOP Live-Marketing GmbH & Co KG
o Bäckerstraße 20 | 3.OG, 1010 Wien
o T: +43 1 890 66 01-101
o E:: wienerpirsch@koop.at
o Direktlink: http://bit.ly/2ryYAiF

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragen & Kontakt:

WalschPR
Marokkanerg. 1/10, 1030 Wien
M: +43 664/420 14 72
E: walschpr@walschpr.at

Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001