Jank erfreut über positive Ergebnisse bei standardisierter Reifeprüfung

ÖVP-Bildungssprecherin dankt allen Pädagoginnen und Pädagogen für ihr Engagement

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die vorläufigen Ergebnisse der heurigen standardisierten Reifeprüfung, die heute von der Bildungsministerin in einer Pressekonferenz vorgestellt wurden, zeigen eine erfreuliche Entwicklung. Das stellte heute, Montag, ÖVP-Bildungssprecherin Abg. Brigitte Jank fest. Die Zentralmatura wurde an den AHS zum dritten und an den BHS zum zweiten Mal durchgeführt; Berufsreifeprüfungen fanden erstmals statt. „Es zeigt sich nun, dass die Systemumstellung greift“, so Jank weiter, die in der zentralen Reifeprüfung ein richtiges System der Leistungsbeurteilung und des Vergleichs sieht.

Erfreulich sind vor allem die signifikant besseren Ergebnisse in Mathematik – eine Kompetenz, der große Bedeutung zukomme. „Gerade der technisch-naturwissenschaftliche Bereich ist ein wichtiger Grundstein für Zukunftsberufe“, meint Jank.

„Die Matura ist nicht nur Voraussetzung für den Besuch einer tertiären Ausbildung, sondern auch ein ganz wichtiger Moment im Leben eines jungen Menschen“, gratulierte die ÖVP-Abgeordnete all jenen Maturantinnen und Maturanten, die bereits positiv ihre Ferien bzw. ihre Berufs- oder Studienpläne antreten können. Zugleich dankte sie allen Pädagoginnen und Pädagogen für ihre engagierte Arbeit, die diese positiven Ergebnisse erst möglich gemacht haben.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001