European Tyres Distribution Limited erwirbt Reifen- und Autotechnikbereich der REIFF-Gruppe

Muttergesellschaft von Fintyre plant europäischen Marktführer im Reifenhandel zu schaffen

London / Reutlingen (ots) - Die Londoner European Tyres Distribution Limited hat mit dem Reutlinger Familienunternehmen REIFF eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme ihres Geschäftsbereichs Reifen und Autotechnik getroffen. Die Holding European Tyres Distribution Limited ist als so genannte "Platform Company" bereits Muttergesellschaft des führenden italienischen Reifenhändlers Fintyre.

REIFF Reifen und Autotechnik ist der größte herstellerunabhängige Reifenhändler in Deutschland. Das Unternehmen ist über die gesamte Wertschöpfungskette des Reifenhandels aktiv, vom Groß- über den Einzel- bis hin zum Onlinehandel und verfügt über vier Auslieferungslager und 46 Einzelhandels-Outlets. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Unternehmen rund 340 Millionen Euro Umsatz mit mehr als 285.000 Kunden. Mit den bekannten REIFF-Marken REIFF Reifen- und Autotechnik, A/B/S Autoservice, NETTO Reifen-Räder-Discount, tyre1 und reifendiscount.de bedient das Unternehmen sowohl den Premium-Einzelhandel als auch den Discount-Bereich und hat eine starke Position im Großhandel.

Fintyre ist einer der führenden Reifengroßhändler in Italien und einer der wenigen Reifenhändler weltweit, der die gesamte Bandbreite an Fahrzeugen und Anwendungen abdeckt. Im März 2017 wurde Fintyre von der britischen European Tyres Distribution Limited übernommen. Als Portfoliounternehmen von Bain Capital Private Equity, einem der weltweit führenden Beteiligungsunternehmen, kommt der Holding eine Schlüsselrolle bei der Erschließung des Reifenmarkt-Segments zu.

Der gemeinsame Umsatz von Fintyre und REIFF Reifen und Autotechnik wird voraussichtlich bei über 750 Millionen Euro liegen. European Tyres Distribution Limited will in den kommenden Jahren über weitere Akquisitionen von Reifenhändlern sowie durch organisches Wachstum zum führenden unabhängigen Reifenhändler in Europa werden.

"Der Geschäftsbereich Reifen und Autotechnik hat sich über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren stetig und erfolgreich weiterentwickelt", sagt Eberhard Reiff, CEO von REIFF Reifen und Autotechnik. "Die strategische Akquisition von REIFF durch European Tyres Distribution Limited markiert den nächsten Wachstumsschritt für das Reifengeschäft und wird zur weiteren Internationalisierung beitragen. Wir sind stolz darauf, dass die neue Partnerschaft mit Fintyre Startpunkt für die Entwicklung des größten herstellerunabhängigen Reifenhändlers in Europa werden kann."

Der CEO von European Tyres Distribution Limited und Fintyre, Mauro Pessi, sagt, "Wir freuen uns über die Partnerschaft mit REIFF. So können wir unsere Strategie weiter verfolgen und unsere Position im hoch fragmentierten europäischen Reifenhandel weiter optimieren."

"REIFF hat sich erfolgreich als der führende unabhängige Reifenhändler in Deutschland positioniert - quer über die Wertschöpfungsketten im Groß-, Einzel- und Onlinehandel", sagt Ivano Sessa, Managing Director bei Bain Capital Private Equity. "Diese Akquisition ist unser erster Schritt zur Schaffung eines führenden paneuropäischen Unternehmens im Reifenhandel."

Die Finanz-, Unternehmens- und Rechtsberater dieses Deals sind: PwC, Roland Berger, JLL und Hengeler Mueller auf Seiten des Erwerbers, GCA Altium und Milbank auf Seiten des Verkäufers.

*****

Über die REIFF Gruppe (www.reiff-gruppe.de)

Das Familienunternehmen REIFF wurde 1910 in Reutlingen gegründet und ist in den Geschäftsbereichen "Technische Produkte" sowie "Reifen und Autotechnik" tätig. REIFF Reifen und Autotechnik ist heute einer der führenden unabhängigen Reifenhändler in Deutschland. Der Geschäftsbereich arbeitet in drei Marktsegmenten: Einzelhandel (REIFF Reifen und Autotechnik, A/B/S Autoservice und NETTO Reifen-Räder-Discount), Großhandel (tyre1) und e-Commerce (reifendiscount.de).

Im Geschäftsjahr 2016 vertrieb der Geschäftsbereich rund vier Millionen Reifen quer über alle Fahrzeugsegmente (Pkw, Nfz, Motorräder, Industrie- und Landwirtschaftsfahrzeuge) und erwirtschaftete einen Umsatz von etwa 340 Millionen Euro.

Über Bain Capital Private Equity (www.baincapitalprivateequity.com)

Bain Capital Private Equity wurde 1984 gegründet und arbeitet seitdem erfolgreich mit den Managementteams von Portfoliounternehmen zusammen und stellt diesen in enger Zusammenarbeit strategisch wichtige Ressourcen zur Verfügung. Das weltweite Team von rund 220 Investment-Experten schafft Mehrwert für Unternehmen durch eine globale Plattform sowie umfassende Expertise in Schlüsselbranchen wie dem Gesundheitswesen, FMCG (Konsumgüter), Finanzdienstleistungen, Industrie und TMT (Technologie, Medien und Telekommunikation). Bain Capital verfügt über Büros in Boston, Chicago, New York, Palo Alto, San Francisco, Dublin, London, Luxemburg, München, Melbourne, Mumbai, Hongkong, Shanghai, Sydney und Tokio. Bis heute hat Bain Capital in mehr als 300 Unternehmen investiert. Zusätzlich investiert Bain Capital auch über den Bereich Private Equity hinaus in verschiedene Anlageklassen, darunter Kreditengagements, Aktien und Wagniskapital (Venture Capital). Insgesamt wird durch Bain Capital ein Vermögen von rund 75 Milliarden US-Dollar verwaltet. Diese gemeinsame Plattform hilft den Unternehmen dabei, Chancen in strategischen Kernbereichen besser wahrzunehmen.

Über European Tyres Distribution Limited und Fintyre (www.fintyre.it)

European Tyres Distribution Limited ist eine "Platform Company" von Bain Capital Private Equity und wurde gegründet, um an der Konsolidierung des Reifenhandels in Europa zu partizipieren. Das Unternehmen ist in London (UK) beheimatet und erwarb im März 2017 den italienischen Reifenhändler Fintyre.

Fintyre wurde in den 1970er Jahren in Empoli gegründet und erhielt seinen heutigen Namen im Jahr 2008. Das in Seriate (Bergamo) beheimatete Unternehmen erlebte seit den frühen 2000er Jahren ein beschleunigtes Wachstum. Mit 6,3 Millionen verkaufter Reifen im Jahr 2016, elf Auslieferungslagern, die das ganze Land beliefern, und einer Produktpalette die alle Top-Marken beinhaltet und alle Marktsegmente einschließt (PKW, NFZ, Motorräder, Industrie- und Landwirtschaftsfahrzeuge) ist Fintyre der führende Reifenhändler in Italien und einer der führenden Player im europäischen Austausch-Reifenhandel. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro, teilweise auch durch zwei Akquisitionen, die im letzten Jahr abgeschlossen wurden.

*****

Rückfragen & Kontakt:

REIFF
Ira Wülfing / Florian Bergmann
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
+49 (0) 89 2000 30 30
reiff@wuelfing-kommunikation.de

Bain Capital
Ed Gascoigne-Pees / Hazel Stevenson
Camarco
+44 (0) 203 757 4984 / 89
ed.gascoigne-pees@camarco.co.uk / hazel.stevenson@camarco.co.uk

Fintyre
Arnaldo Ragozzino / Luisa Rossetti
Twister Communications Group
+39 02 438114200
aragozzino@twistergroup.it / lrossetti@twistergroup.it

*****

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011