NEOS Wien/Ottakring ad Ottakringer Bad Parkplatz: Ein Sieg für die Bürgerbeteiligung

Jörg Konrad: "NEOS hat sich als erste Fraktion in Ottakring für eine Anrainerbefragung stark gemacht und freut sich über das Ergebnis."

Wien (OTS) - "Trotz ablehnender Haltung von SPÖ und Grünen konnten wir den Druck über Monate hochhalten und schließlich eine Befragung durchsetzen. Wir gratulieren den Anrainer_innen des Ottakringer Bads zu Ihrer Entscheidung in der Volksbefragung über das Garagenprojekt im Grätzel. NEOS Ottakring hat sich immer für eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in der Sache ausgesprochen, jetzt liegt die Entscheidung auf dem Tisch“, reagiert NEOS Ottakring Klubvorsitzender Jörg Konrad erfreut auf das Ergebnis der Bürger_innenbefragung. „Wir sprechen uns nicht grundsätzlich gegen Nahversorgung am Wilhelminenberg aus, aber bei diesem Projekt haben sich SPÖ und Grüne in Ottakring durch Intransparenz, fehlende Vorabinformation und Unehrlichkeit ausgezeichnet. Die von Bezirksvorsteher Prokop gewünschte Junktimierung eines kleinen Nahversorgers mit einem Megaprojekt mit all seinen negativen Auswirkungen für die Anrainerinnen und Anrainer war nur allzu durchschaubar. Es ist gut, dass die Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen dieses unehrliche Vorgehen gesetzt haben“, so Konrad.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001