Presseeinladung der internationalen Stiftungsplattform F20: 4. Juli 2017, Hamburger Rathaus - PK und Event

Hamburg (ots) - Die Pressemitteilung liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/pm/126794/3667596 abrufbar

Sehr geehrte Damen und Herren,

trotz der Ankündigung der USA, aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen, haben Staats- und Regierungschefs mit beeindruckender Entschlossenheit bestätigt, an den Klimazielen der Weltgemeinschaft festzuhalten. Der G20-Gipfel Hamburg ist ein wichtiger Schritt, diese Ziele auch umzusetzen. Noch reichen die Klimaschutzzusagen der Vertragsstaaten nicht aus, damit die Erderwärmung unter zwei Grad Celsius bleibt. Die Erwartungen an die größten Industrienationen, die allein für rund drei Viertel der weltweiten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich sind, sind entsprechend groß.

Was müssen die G20-Staaten jetzt tun, um Klimaschutz zu beschleunigen und das wirtschaftliche Potenzial zu heben? Welche Rolle müssen zivilgesellschaftliche Akteure dabei einnehmen? Ein neuer Report des renommierten französischen Think-Tanks IDDRI im Zusammenwirken mit der Stiftungsplattform F20 zeigt den Stand der globalen Energiewende und gibt Empfehlungen, was die G20-Staaten für eine erfolgreiche Umsetzung leisten können. Die Kernergebnisse des Berichtes möchten wir Ihnen bei unserer Pressekonferenz vorstellen. Die Pressekonferenz ist Auftakt für die zentrale Veranstaltung der F20-Plattform - einem internationalen Bündnis von mehr als 45 Stiftungen -, zu der hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik geladen sind.

Zu (1) Pressekonferenz, (2) Stiftungsevent und (3) Übergabe des F20-Forderungskatalogs an die deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks und den französischen Umweltminister Nicolas Hulot im Hamburger Rathaus laden wir Sie herzlich ein:

1. PRESSEKONFERENZ: WELTWEITE ENERGIEWENDE BIS 2030 JETZT BESCHLEUNIGEN: WAS DIE G20 LEISTEN MUSS

Internationale Stiftungsplattform F20 präsentiert neuen Report des Think-Tanks IDDRI zum Stand der Globalen Energiewende und gibt Empfehlungen an die G20

Wann: Dienstag, 4. Juli, 10:30-11:30 Uhr Wo: Hamburger Rathaus, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg - Raum 151 TeilnehmerInnen:

  • Teresa Ribera, Direktorin des Think-Tanks IDDRI, Frankreich
  • Dr. Michael Otto, Vorsitzender der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, Deutschland
  • Dr. Auma Obama, Vorstandsvorsitzende, Sauti Kuu Foundation Kenya, Deutschland/ Kenia
  • Ramiro Fernandez, Direktor Klimawandel, Fundación Avina, Lateinamerika/ Argentinien
  • Krishan Dhawan, CEO, Shakti Foundation, Indien
  • Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Deutschland

Moderiert von Klaus Milke, Sprecher der Stiftungsplattform F20 und Vorsitzender der Stiftung Zukunftsfähigkeit.

2. F20-EVENT: TRANSFORMING OUR WORLD. TOWARDS A SUSTAINABLE AND CLIMATE FRIENDLY FUTURE

Wann: Dienstag, 4. Juli, 14:00-19:30 Uhr Wo: Hamburger Rathaus, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg Vollständiges Programm: http://www.foundations-20.org/events.html TeilnehmerInnen u.a.:

  • Kurt Bock, Vorsitzender B20 Taskforce Energy, Climate & Resource Efficiency
  • Manuel Pulgar-Vidal, ehem. Umweltminister von Peru und Leiter Klima und Energie beim WWF
  • Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg
  • Prof. Dr. Lord Nicholas Stern, Chair, Grantham Research Institute, London School of Economics and Political Science
  • Wang Shi (Gründer und Vorsitzender von China Vanke, Gründer von C Team und zweiter Vorsitzender der SEE Foundation)
  • Prof. Dr. Laurence Tubiana, CEO der European Climate Foundation
  • Jakob von Uexkull, Gründer des World Future Council

3. BILD-TERMIN BEI F20-EVENT: ÜBERGABE DES F20-EMPFEHLUNGSKATALOGS AN BUNDESUMWELTMINISTERIN BARBARA HENDRICKS UND DEN FRANZ. UMWELTMINISTER HULOT

Wann: Dienstag, 4. Juli, 17:30 Uhr Wo: Hamburger Rathaus, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg

  • Dr. Barbara Hendricks, Bundesumweltministerin
  • Nicolas Hulot (tbc), Umweltminister Frankreich

Hinweise an die Redaktionen:

  • Sprache: Die Pressekonferenz und das Event finden in deutscher und englischer Sprache statt. Vor Ort gibt es eine Simultanübersetzung.
  • Live-Stream: Die Pressekonferenz und die Veranstaltung können sie live verfolgen. Den Link teilen wir Ihnen zeitnah mit.
  • Video-Material: auf Anfrage
  • Um Anmeldung wird gebeten an: Katrin.Riegger@europeanclimate.org
  • Pressekontakt: Katrin Riegger, Leiterin Kommunikation Deutschland, European Climate Foundation, Katrin.Riegger@europeanclimate.org, T: +49 (0) 30 847 12 11 96, M: +49 (0) 157 71 33 57 96

Mit freundlichen Grüßen, Katrin Riegger

Zur Stiftungsplattform F20 gehören mehr als 45 Stiftungen aus aller Welt, die sich im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit engagieren. Mitglieder sind u. a. Rockefeller Brothers Fund, der Wallace Global Fund (beide USA), Shakti Sustainable Energy Foundation, Tata Trusts (beide Indien), Avina Foundation (Lateinamerika), FARN (Argentinien), SEE Foundation, C Team (beide China), Instituto Arapyaú (Brasilien), European Climate Foundation (Niederlande), Stiftung Zukunftsfähigkeit, Stiftung Mercator, Stiftung 2° - Deutsche Unternehmer für Klimaschutz, Michael Otto Stiftung für Umweltschutz, WWF, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der World Future Council (alle Deutschland). Insgesamt repräsentieren diese Stiftungen ein Gesamtkapital in zweistelliger Milliardenhöhe US-Dollar. Die Stiftungsplattform F20:
http://www.foundations-20.org/

Rückfragen & Kontakt:

Katrin Riegger, Leiterin Kommunikation Deutschland, European Climate
Foundation, Katrin.Riegger@europeanclimate.org, T: +49 (0) 30 847 12
11 96, M: +49 (0) 157 71 33 57 96

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004