Wien-Simmering: Mordversuch

Wien (OTS) - Am 22.06.2017 ist es gegen 18:00 Uhr im Innenhof einer Wohnhausanlage in der Paulasgasse zu einem heftigen Streit und einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, wobei der 51-jährige Tatverdächtige einem 25-jährigen Mann vier Messerstiche, darunter zwei in den Brustbereich und zwei in die Oberarme, zufügte. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht.
Grund für die Streitigkeiten dürfte die Tochter des mutmaßlichen Täters gewesen sein, welche die Ex-Verlobte des 25-jährigen Opfers war. Als das Opfer das Gespräch mit dem Vater seiner ehemaligen Verlobten suchte, kam es zu dem Vorfall.
Der Beschuldigte ließ sich von den Beamten widerstandslos festnehmen und befindet sich in Haft. Das Landeskriminalamt, Außenstelle Süd, Gruppe Panzenböck, leitet die Ermittlungen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003