„Heimat Fremde Heimat“ im Zeichen von „Wasser und Kultur“

Am 25. Juni um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Es fließt aus Leitungen und lädt zum Baden in Seen ein. Doch nur die wenigsten von uns denken wirklich darüber nach, wie lange dieser Segen anhalten wird: Wasser ist in Österreich in großen Mengen allgegenwärtig. Woanders ist jedoch die Fülle schon längst an ihr Ende gekommen. Daher erfordert der von uns mitverursachte Klimawandel ein sofortiges Umdenken.

„Heimat Fremde Heimat“ – präsentiert von Silvana Meixner – berichtet am Sonntag, dem 25. Juni 2017, um 13.30 Uhr in ORF 2 über den akut gefährdeten Wasserkreislauf, über die sogenannte grönländische Wasserweisheit – das Wissen der Urbevölkerung Grönlands über Wasser und Eis – und über weitere kulturelle Zugänge im Umgang mit Wasser. Außerdem meldet sich der Künstler Aqua Aqua zu Wort, der sein ganzes künstlerisches Schaffen dem Wasser verschrieben hat. Thema der Schwerpunktsendung ist zudem der Wasserschutz und die weltweite Flucht vor Wassermangel.

„Heimat Fremde Heimat“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002