PURINA feiert weltweiten Tag des Hundes im Büro

Pünktlich zum weltweit gefeierten Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag zeigen PURINA Mitarbeiter zu Gunsten österreichischer Tierheime Schnauze

Wien (OTS) - Zukunftstrend Tiere in den Arbeitsalltag zu integrieren: Im Zuge des Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag am 23. Juni möchte der Tiernahrungshersteller Purina einmal mehr auf das glückliche Zusammenleben von Mensch und Haustier in einer sich stetig verändernden Arbeitswelt hinweisen. Mit dem dafür eigens ins Leben gerufenen Pilotprojekt Pets@Work sollen Tierbesitzer dabei unterstützt werden, möglichst viel Zeit mit ihrem Liebling verbringen zu können, indem sie ihren Hund ins Büro mitnehmen dürfen. Purina ist der festen Überzeugung, dass Menschen gemeinsam mit Tieren einfach glücklicher sind und verbildlicht diese besondere Beziehung öffentlichkeitswirksam im Rahmen der aktuellen Initiative „Zeig Schnauze" zu Gunsten österreichischer Tierheime. Bis Ende August sind alle Tierliebhaber und Tierbesitzer Österreichs aufgerufen, ebenfalls originelle Hunde- oder Katzenfotos, bei denen Schnauze gezeigt wird,  entweder auf der Website www.zeigschnauze.purina.at hochzuladen oder auf sozialen Medien unter dem Hashtag #zeigschnauze als öffentlich geposteten Beitrag kräftig zu liken und sharen. Denn für jedes Foto, Like, Share und jeden Kommentar spendet Purina schlussendlich einen gefüllten Futternapf an den Verein Animal Care Austria (W), das Tierheim Parndorf (Bgld.), den TSV Purzel&Vicky (Stmk.), das Tierheim PFOTENHILFE Lochen (OÖ), das Tierheim Bruck a.d. Leitha (NÖ) und das TierQuarTier Wien (W).

Lisa Hetzl, Purina Supply Planning Specialist, leitet das Programm Pets@Work und erteilt gemeinsam mit ihrer Mischlingsdame Susi die Zutrittsbewilligung: „Wir achten auf die Homogenität unserer Hundebürogemeinschaft und auf die soziale Verträglichkeit neuer Hunde. Werden alle Kriterien erfüllt und die Arbeitsharmonie aufrechterhalten, gibt es grünes Licht. Der generelle Trend, dass immer mehr Mitarbeiter ihren Hund zum Arbeitsplatz mitnehmen wollen, spricht für unser momentanes Pilotprojekt."

Catherina Gibel, Purina MDO Manager, genießt es ihre Hündin Mona zur Arbeit mitzunhemen: „Sie hat eine sehr beruhigende Wirkung auf mich - wenn es ihr gut geht, dann geht es mir auch gut. Die tierfreundliche Arbeitsatmosphäre ist eine Bereicherung für alle Mitarbeiter. Genau das möchten wir in die Welt hinaustragen und ein Vorbild für andere Unternehmen sein."

Wolfgang Pristautz, Purina Key Account Manager, weiß über die Sensibilität seiner Cocker Spanieldame Niki Bescheid: „Sie spürt sofort, wenn meine Stimmung einmal nach oben oder unten geht und schafft es immer wieder auf liebenswürdige Weise, dass ich meine innere Gelassenheit finde. Mit dem Ziel, ein harmonisches Miteinander von Mensch und Tier am Arbeitsplatz zu schaffen, ist auch ein ständiger positiver Lernprozess für Hund und Halter verbunden."

Nicole Buchberger, Purina Breeder Specialist, hat ihre Magyar Vizsla-Dame jeden Tag im Büro mit dabei: „Meine Csoki bereichert meinen Arbeitsalltag und den meiner Mitarbeiter auch ungemein und ist dabei glückselig mit von der Partie sein zu dürfen. Das merke ich besonders immer dann, wenn Mitarbeiter sogar extra aus anderen Abteilungen zum Streicheln vorbeikommen. Das ist ein angenehmer Nebeneffekt unseres Pets@Work Programms – die Vierbeiner bringen Kollegen einfach ins Gespräch."

Moricz-Attila Kopitsch, Global Lead Digital Operations Wyeth Nutrition, war von Beginn an von dem Pilotprojekt Pets@Work von Purina begeistert: „Mein Hund ist froh mich begleiten zu dürfen und ich freue mich, dass Purina das Bedürfnis vieler Hundehalter, ihren Hund auch bei der Arbeit dabei zu haben, sichtbar thematisiert."

Franck A. Michel, Purina Brand Manager und Initiator der PURINA Initiative „Zeig Schnauze" weist auf die besondere Beziehung zwischen Tier und Mensch hin: „Haustiere haben einen positiven Einfluss auf unsere geistige und körperliche Gesundheit. Daher ist es uns wichtig, alle Voraussetzungen für ein modernes und tierfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen und die besondere Beziehung zwischen Tier und Mensch zu würdigen.“

Rückfragen & Kontakt:

Fragen zu Purina und Produkten
Franck A. Michel, BA. MA.
Brand Manager Purina PetCare Österreich
Am Euro Platz 2
1120 Wien
Email: Franck.Michel@at.nestle.com

Presseanfragen
Stefan Hold M.A
HABER&HOLD Communications OG
Tel.: +43 699 110 56 676
Email: presse@h-communications.at
Web: www.h-communications.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005