Bezirksmuseum 1: Führung „500 Jahre Reformation“

Am 22.6., 16.00 Uhr: Erläuterungen von Hannelore Köhler

Wien (OTS/RK) - Ende Mai wurde im Bezirksmuseum Innere Stadt (1., Wipplingerstraße 8, „Altes Rathaus“) eine Sonder-Ausstellung mit dem Titel „500 Jahre Reformation: Evangelisch-Lutherischer Glaube in Wien. Die Lutherische Stadtkirche in Geschichte und Gegenwart“ eröffnet. Tafeln mit aufschlussreichem Bildmaterial und Texten berichten noch bis Dienstag, 31. Oktober, über die Entwicklung der Evangelischen Kirchengemeinde in Wien und über politische, soziale und kulturelle Folgen der Reformation. Am Donnerstag, 22. Juni, lädt die Kuratorin, Hannelore Köhler, zu einer Führung durch die Schau ein. Die Besichtigung dauert von 16.00 bis 18.00 Uhr. Das Mitmachen ist kostenlos. Gerne können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch individuelle Fragen an die Expertin richten. Information: Telefon 4000/01 127.

Die Öffnungsstunden dieser interessanten Sonder-Ausstellung im Bezirksmuseum Innere Stadt im „Alten Rathaus“ lauten: Dienstag und Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr. Stets ist der Eintritt gratis. Geschlossen ist das Museum im Juli und August sowie an schulfreien Tagen. Gleichermaßen sehenswert wie die temporäre „500 Jahre Reformation“-Schau ist eine fixe Dokumentation der bewegten Vergangenheit der Inneren Stadt. Auskünfte dazu gibt der ehrenamtlich agierende Museumsleiter, Kurt Kospach, gerne per E-Mail:
bm1010@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Innere Stadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009