Handwerkerbonus: Noch schnell die letzten freien Mittel sichern!

Scheichelbauer-Schuster: Mehrwert für Betriebe und Konsumenten liegt auf der Hand - Niederösterreich bei Anträgen auf Platz 1

Wien (OTS) - „Wie im Frühjahr vermutet, wurde in den vergangenen Wochen der Handwerkerbonus verstärkt nachgefragt. Konkret sind für 2017 nur noch 4,1 Millionen Euro freies Förderbudget verfügbar. Das heißt: Jetzt noch schnell die letzten freien Mittel sichern!“ betonte die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster. Zum Vergleich: Anfang des Monats waren es noch 6,5 Millionen Euro, die Mittel werden also in den Sommermonaten ausgeschöpft sein. „Nach Berechnungen der Bausparkassen wurden von 2016 bis Ende Mai 2017 Arbeitsleistungen in Höhe von rund 211,5 Mio. Euro ausgelöst und das bei einer Förderhöhe von bis dahin 33,5 Millionen Euro. Für das Gewerbe und Handwerk ergibt sich daraus die klare und dringende Empfehlung an die Politik, diese Förderung weiter fortzusetzen“, so Scheichelbauer-Schuster. 

 Am häufigsten wird der Handwerkerbonus in Niederösterreich nachgefragt mit 26,6 Prozent aller Anträge, gefolgt von Oberösterreich (24,75 Prozent), der Steiermark (17,8 Prozent), Wien (6,48 Prozent) und Kärnten (6,41 Prozent). „Der Handwerkerbonus ist für die Konsumenten wichtig, denn er ist ein Anreiz den regionalen Betrieb zu beauftragen und nicht einen Pfuscher ums Eck. Damit ist der Handwerkerbonus ein ganz wichtiges Element für Klein- und Kleinstbetriebe, denn er stärkt die Betriebe in den Regionen. Und auch für den Finanzminister hat der Handwerkerbonus Mehrwert“, unterstrich die Bundessparten-Obfrau, die darauf verwies, dass gerade angesichts des im Vergleich geringen Fördermitteleinsatzes beim Handwerkerbonus dieser „ein Bombenerfolg“ ist, der in vielerlei Hinsicht sehr positiv wirkt. (PWK507/us)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer
Chefredakteurin Pressedienst der WKÖ
Wirtschaftskammer Österreich
TEL. 0590900-4161
MOBIL 06648179074

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003