Markgrafneusiedl: BürgerInnen droht neuer Deponie-Kogel „Kies IV“

Aufstand der Grünen NÖ/Helga Krismer: „LH-Stv. Pernkopf betreibt Kopf-im-Sand-Politik und ist der Bevölkerung keine Hilfe!“

Es braucht endlich klare Regeln in der Raumordnung, dass leere Gruben nicht über Niveau zu befüllen sind. Darüber hinaus müssen Anreize geschaffen werden, die eine Wiederverwertung im Vergleich zum Deponieren attraktiver machen. Der erste Schritt ist eine Verpflichtung der öffentlichen Hände, dass mindestens 15% Recycling-Material bei Bauvorhaben zu verwenden sind
Helga Krismer

St. Pölten (OTS) - Markgrafneusiedl ist leidgeprüft. Die Bevölkerung ist seit 2012 mit Deponieprojekten konfrontiert. Das prominenteste - bisher zum Glück nicht realisierte - Projekt: der Marchfeldkogel mit einer Höhe von 40 Metern.

Jetzt wurde ein neues Deponieprojekt eingereicht: „KiesIV“.

„Verkehr, Feinstaubbelastung, Raumordnung und Landschaftsbild, Umweltschutz und vieles mehr sind Faktoren, die gegen sämtliche Deponie-Kogel im Marchfeld sprechen. Politisch ist LH-Stv. Pernkopf zuständig, der der Bevölkerung im betroffenen Markgrafneusiedl keine Hilfe ist, wenn er weiter seinen Kopf in den Sand steckt“, so die Grüne Klubobfrau Helga Krismer.

Denn: Neben dem „Marchfeldkogel“ mit max. 40 Meter Höhe, dem Projekt „Kleeblatt“ mit 14 Metern Höhe ist nun „Kies IV“ mit einer Höhe von rund 26 Metern eingereicht worden.

Helga Krismer will daher eine politische Entscheidung im Sinne der Bevölkerung: „Es braucht endlich klare Regeln in der Raumordnung, dass leere Gruben nicht über Niveau zu befüllen sind. Darüber hinaus müssen Anreize geschaffen werden, die eine Wiederverwertung im Vergleich zum Deponieren attraktiver machen. Der erste Schritt ist eine Verpflichtung der öffentlichen Hände, dass mindestens 15% Recycling-Material bei Bauvorhaben zu verwenden sind“, so die Grüne.

Heute, Mittwoch, findet die Projektvorstellung von „Kies IV“ in Markgrafneusiedl statt: „Aufgrund der zweitägigen Budgetsitzung im NÖ Landtag, kann ich den BürgerInnen nicht persönlich zur Seite stehen, aber meine Unterstützung haben sie. Die Grünen sprechen sich klar für ein Marchfeld ohne Hügeldeponien aus!“, so Helga Krismer,Landessprecherin und Klubobfrau der Grünen NÖ.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressereferent und Web-Betreuung

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001