Karas - Brexit: Schluss mit Taktik, Flügelkämpfen und Bluffen

Karas - Brexit: Schluss mit Taktik, Flügelkämpfen und Bluffen

Brüssel (OTS) - Als "schon mehr als überfällig" bezeichnet der Europaabgeordnete Othmar Karas den heutigen Beginn der Verhandlungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU über den Brexit.

"Es muss jetzt Schluss sein mit den taktischen Manövern und innerparteilichen Flügelkämpfen auf der britischen Seite. Das monatelange Verzögern, Taktieren und Bluffen hat Großbritannien geschwächt und ist dem Rest Europas gewaltig auf die Nerven gegangen. Großbritanniens muss jetzt endlich sagen, was es will und glaubhaft verhandeln", sagte Karas.

"Europa geht es um die Menschen, den britischen Verhandlern nur um Taktik. Wir brauchen endlich mehr Ernsthaftigkeit. Die Rechte der Menschen, der EU-Bürger in Großbritannien und der Briten in der EU, müssen in den Mittelpunkt der Verhandlungen gestellt werden", betonte der österreichische Europapolitiker.

"Der Zustand der britischen Regierung macht die Verhandlungen sicher nicht einfacher. Die britische Regierung, die heute die Verhandlungen beginnt, ist die schwächste britische Regierung seit Jahren", so Karas.

Karas fordert, dass die Briten ihre vertraglichen Pflichten einhalten. "Jetzt geht es um die saubere Trennung der übernommenen Verantwortung und der übernommenen Verpflichtungen. Die Briten müssen zu ihrem Wort stehen", sagte Karas mit Blick auf die 100 Milliarden Euro finanziellen Verpflichtungen Großbritanniens in den laufenden Programmen der Europäischen Union.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Othmar Karas MEP, Tel.: +32-2-28-45627, othmar.karas@ep.europa.eu
Daniel Köster M.A., EVP-Pressedienst, Tel.: +32-487-384784, daniel.koster@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001