Strache, Vilimsky: Gratulation an Marine Le Pen zum erstmaligen Einzug in die französische Nationalversammlung!

Front National konnte die Mandatszahl im zweiten Wahlgang gegenüber dem Jahr 2012 mehr als vervierfachen

Wien (OTS) - In einer ersten Stellungnahme zu den gestrigen Wahlen in Frankreich zeigt sich FPÖ-Bundespartei- und Klubobmann HC Strache erfreut über den erstmaligen Einzug von Marine Le Pen in die französische Nationalversammlung. Ihr war es gelungen in ihrem Wahlkreis mit rund 58,60% der Stimmen ein ausgezeichnetes Ergebnis zu erzielen und ihren Mitbewerber zu deklassieren. „Ich gratuliere Marine Le Pen zu diesem tollen Erfolg der Vervierfachung in der Nationalversammlung von zwei auf acht Mandate und wünsche ihr für ihre neue Aufgabe in Paris alles Gute“, so Strache, der hoffnungsvoll ist, dass es der frisch gewählten Abgeordneten gelingen wird mit anderen Abgeordneten eine Fraktion zu bilden, wofür mindestens 15 Mandatare nötig sind.

Auch der freiheitliche Delegationsleiter im EU-Parlament, Generalsekretär Harald Vilimsky sieht im Abschneiden des Front National einen Erfolg und eine deutliche Steigerung gegenüber dem Jahr 2012. „Gestern war der Front National mit 120 Kandidaten in ebenso vielen Wahlkreisen angetreten. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2012 und zeigt den weiteren Ausbau der Partei.“ Laut Vilimsky lasse sich dieser Aufwärtstrend auch in absoluten Zahlen messen. So hätte der Front National 2012 in der zweiten Runde 842.695 (3,6%) der Stimmen errungen, während es gestern mit knapp 1.600.000 Stimmen rund doppelt so viele waren.

In Hinblick auf das französische Wahlrecht zeigten sich Strache und Vilimsky sehr kritisch. Wenn der Sieger mit einer klaren absoluten Mehrheit an Mandaten nicht einmal 43% der abgegebenen Stimmen erringt bzw. überhaupt nur knapp 17% der Wahlberechtigten auf sich vereinen kann, dann gibt diese Wahl nicht das wahre Stimmungsbild im Volk wieder und erweckt somit berechtigte Zweifel, so die beiden Freiheitlichen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001