Fiaker-Lenkerin bei Sturz von Fahrzeug verletzt

Wien (OTS) - Am 17. Juni 2017 befuhr gegen 16.05 Uhr eine 42-jährige Fiaker-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug den Karl-Kolarik-Weg (2. Bezirk) in Richtung Prater. Beim Übersetzen der Kreuzung mit dem Eduard-Lang-Weg dürfte die Frau die herannahende Liliputbahn übersehen haben. Der Fahrer der Bahn (44) betätigte das Signalhorn, worauf die Fiakerin einen Wendeversuch unternahm. Die Pferde scheuten und die Lenkerin fiel vom Kutschbock. Ein Mitfahrer der Kutsche brachte das Fahrzeug kurz darauf zum Stillstand. Die Fiaker-Lenkerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, es kam zu keinem Zusammenstoß zwischen Bahn und Fiaker.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006