Tankstellen-Serienräuber von LKA gestellt

Wien (OTS) - Ermittlern des Landeskriminalamtes Wien – Außenstelle OST – ist es gelungen, zwei Raubüberfälle auf eine Tankstelle in Wien-Landstraße zu klären. Die beiden bewaffneten Überfälle hatten sich am 16. Juni 2017 und am 17. Juni 2017 zwischen 04.00 Uhr und 05.00 Uhr durch einen maskierten, mit einer Pistole bewaffneten Mann zugetragen. Es bestand die Annahme, dass der Serientäter erneut zuschlagen könnte, weshalb Die Tankstelle am 18. Juni 2017 zur tatrelevanten Zeit mit Unterstützung der WEGA überwacht wurde. Der Tatverdächtige wurde um 05.10 Uhr im Nahbereich der Tankstelle festgenommen. In seinem Gewahrsam wurden sämtliche bei den beiden Raubüberfällen verwendete Tatmittel (Plastiksackerl, Pistole, Sturmhaube) sichergestellt. Der 18-Jährige ist zu den beiden Taten geständig, als Motiv wurden Geldschulden angegeben. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004