Die MA 22 lädt zum Wiener Tag der Artenvielfalt 2017

Die Artenvielfalt vor der eigenen Haustüre erkunden

Wien (OTS) - Beim diesjährigen Wiener Tag der Artenvielfalt am 24. Juni erkunden Hobbyforschende aller Altersklassen gemeinsam mit naturkundlichen Fachleuten die Arten auf dem Areal der Bio Forschung Austria in Essling. Am Abend davor bietet eine Fledermausnacht am Badeteich Süßenbrunn die Gelegenheit, die beliebten „Nachtschwärmerinnen“ und nachtaktive Insekten zu beobachten. Der Tag der Artenvielfalt findet heuer bereits zum 16. Mal statt seit er vom Wissenschaftsmagazin GEO 1999 erstmals ausgerufen wurde. Er wird 2017 von der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) in Kooperation mit der Bio Forschung Austria, dem Ökosozialen Forum Wien und der Bezirksvorstehung Donaustadt veranstaltet.

Forschung & Abenteuer für Jung und Alt

Auf dem Areal der BioForschung Austria gibt es neben den der Forschung dienenden Kulturpflanzen auch zahlreiche andere Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Zum Beispiel der Hausrotschwanz, der Bombardierkäfer sowie Kornblume und Plattbauch. Interessantes zur Artenvielfalt in Wien findet sich bei den Erkundungsrunden am Areal, bei denen man den ForscherInnen über die Schulter schaut. Führungen zum „Garten der Vielfalt“, zur „Wurzelarena“ sowie Informationsstände und ein regionales Catering runden das bunte Angebot ab. Eintritt frei!

o Wann: 24.6.2017, 13 bis 18 Uhr.
o Wo: Esslinger Hauptstraße 132
o Anfahrt: Autobuslinien 26 A ab U2 Aspernstraße oder 88A ab U2 Seestadt, jeweils bis Station Seefeldergasse.

Fledermausnacht und „Insektenleuchten“ am Badeteich

Am Abend des 23. Juni sind ab Einbruch der Dämmerung die Fledermäuse unterwegs. Bei der Fledermausnacht können sie beobachtet und mit Hilfe von speziellen Ultraschalldetektoren auch belauscht werden. Ein Experte des Kuratoriums für Fledermausschutz und -forschung in Österreich (KFFÖ) erklärt Wissenswertes aus dem Leben der Fledermausfauna in Wien. Beim „Insektenleuchten“ werden nachtaktive Falter und andere Insekten durch speziell beleuchtete, helle Flächen zur Beobachtung angelockt und von den anwesenden Fachleuten der Wiener Umweltschutzabteilung-MA 22 identifiziert. Eintritt frei!

o Wann: 23.6.2017 ab 20.00 Uhr
o Wo: Treffpunkt Parkplatz ASTAX-Station Badeteich Süßenbrunn an der Wagramer Straße.
o Anfahrt: Ab Station Rennbahnweg des 25A steht ein Anruf-Sammeltaxi (ASTAX) zur Verfügung, das mit einem Fahrschein der Wiener Linien benutzt werden kann (www.wienerlinien.at/media/download/2014/Astax_25A_65425.pdf).
o Hinweis: Das Areal ist nicht beleuchtet, bitte eine Taschen- oder Stirnlampe mitnehmen.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Details und Informationen zur Anreise unter: www.umweltschutz.wien.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Kubu
Wiener Umweltschutzabteilung-MA 22
Telefon: 01 4000 73426
E-Mail: silvia.kubu@wien.gv.at
www.umweltschutz.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001