„Hohes Haus“ über den möglichen Exit vom Brexit

Am 18. Juni um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Stefan Gehrer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 18. Juni 2017, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

EXIT VOM BREXIT?
Irgendwann in den nächsten Tagen sollen die Verhandlungen um den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union tatsächlich losgehen. Das Europäische Parlament will mitreden können, wenn es um die Modalitäten des „Brexit“ geht. Und ganz vorsichtig keimt bei manchen auch schon die Hoffnung auf, die Briten könnten es sich angesichts des komplizierten Ergebnisses der Unterhauswahl vor zehn Tagen und schwieriger Verhandlungen doch noch überlegen. Harter Brexit, weicher Brexit oder am Ende vielleicht dann doch gar kein Brexit? Tim Cupal und Peter Fritz haben sich in Straßburg und Brüssel umgehört.

Dazu im Studio: Harald Vilimsky, Fraktionsführer der FPÖ im Europaparlament und FPÖ-Generalsekretär

NOCH MEHR ÜBERWACHUNG?
Sicherheit versus Freiheit. Der Innenminister möchte unbedingt noch vor der Neuwahl die Videoüberwachung, die Überwachung der Internetkommunikation und die Erfassung von KFZ-Kennzeichen durchsetzen. Experten und Oppositionsparteien sehen das kritisch und sprechen von einem Polizeistaat und von geplanten Maßnahmen, die in der Terrorbekämpfung überhaupt nichts bringen. Wie sinnvoll oder sinnlos ist mehr Überwachung in Zeiten der Terrorgefahr? Matthias Schrom berichtet.

HEILMITTEL CANNABIS?
Cannabis ist als Droge in Verruf geraten. Doch Hanf ist eine Heilpflanze und hat weltweit eine jahrtausendalte Tradition. Heute entdecken immer mehr Menschen seine schmerzlindernde, krampflösende und muskelentspannende Wirkung wieder. Und während weltweit Cannabis für medizinische Zwecke verwendet wird, geht man in Österreich einen anderen Weg: Laut Gesundheitsministerium sollen in Zukunft auch die Blüten von Nutzhanf unter das Suchtmittelgesetz fallen. Bisher darf Nutzhanf legal angebaut, verarbeitet und verkauft werden. Dagmar Wohlfahrt hat mit einem Betroffenen gesprochen und sich im Nationalrat umgehört, was Abgeordnete von der uralten Heilpflanze halten.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005