Zwei Männer bei Verkehrsunfällen lebensgefährlich verletzt

Wien (OTS) - Im Stadtgebiet von Wien ist es gestern zu zwei Verkehrsunfällen gekommen, bei denen beide Unfallopfer lebensgefährlich verletzt worden sind. Nach ersten Erhebungen liegen folgende Sachverhalte vor.

Im Kreuzungsbereich der Zinnergasse mit der Klebindergasse (11.) ist es auf der Fahrbahn zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw-Lenker und einem Fahrradfahrer gekommen. Laut Zeugenangaben wollte der Autofahrer bei Grünlicht geradeaus fahren und der Fahrradlenker zeitgleich die Straße queren. Der 40-Jährige wurde zu Boden geschleudert und lebensgefährlich verletzt.

Ein 54-Jähriger Mann wollte von der Eichenstraße (12.) kommend die Gleise in Richtung Meidlinger Bahnhof überqueren. Im selben Moment näherte sich ein Triebwagen der Badner Bahn. Trotz sofortiger Notbremsung und Warnsignal konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Der 54-Jährige wurde zu Boden geschleudert und ebenfalls lebensgefährlich verletzt.

Beide Unfallopfer wurden von der Wiener Berufsrettung zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003