Neues Depot für das Technische Museum Wien

Vollbetrieb in Haringsee (NÖ) gestartet

Wien (OTS) - Am 14. Juni 2017 nahm das neue Depot des Technischen Museums Wien in Haringsee (NÖ) offiziell seinen Vollbetrieb auf. Den Startschuss gab Gabriele Zuna-Kratky, Generaldirektorin des Technischen Museums Wien, gemeinsam mit Roman Sigmund, dem Bürgermeister der Gemeinde Haringsee, und Josef Kirchberger, Geschäftsführer von ART for ART Theaterservice GmbH.

Das neue Depot mit einer Fläche von 10.000 m² basiert auf einer Kooperation zwischen ART for ART Theaterservice GmbH und dem Technischen Museum Wien. Das finanzielle Gesamtvolumen des Projektes beläuft sich auf rund acht Millionen Euro.

Vor zwei Jahren fiel die Standortentscheidung für ein neu zu errichtendes Depot in Haringsee als Ersatz für den bisherigen Standort in Wien-Floridsdorf, in welchem vor allem die Verkehrsobjekte (Autos, Motor- und Fahrräder) sowie sonstige große und schwere Objekte inklusive einiger Eisenbahnobjekte und Segelflugzeuge bewahrt werden. Nach Fertigstellung der Depothalle im Dezember 2016 startete der Transport von 2.000 Kolli (Transporteinheiten) mit 10.000 Objekten.

Das Technische Museum Wien hat rund 160.000 Objekte in seinem Bestand, von denen ca. zehn Prozent im Museum ausgestellt sind. Der Großteil der Objekte lagert in drei Depots in Wien und Niederösterreich.

Weitere Bilder in der APA-Fotoservice Galerie

Rückfragen & Kontakt:

Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
++43 1/899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMW0001