VP-Korosec ad Pilz: Legen sie endlich ihren Finger in die Wunde Wiener Gesundheitssystem!

Wiederbestellte Patientenanwältin Pilz muss sich endlich für die Interessen der Patientinnen und Patienten einsetzen - Baustellen im Wiener Gesundheitssystem sind eklatant

Wien (OTS) - „Die Baustellen im Wiener Gesundheitssystem sind eklatant und werden sich sicher nicht durch Schönreden und Beschwichtigungsfloskeln in Luft auflösen. Die wiederbestellte Patientenanwältin Sigrid Pilz muss daher endlich den Finger in die Wunde Wiener Gesundheitssystem legen. Im Sinne der Patientinnen und Patienten“, so LAbg. Ingrid Korosec, Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, angesichts des heutigen Interviews in der Tageszeitung „Kurier“.

Anzumerken sei auch, dass Bürgermeister Häupl zum wiederholten Male wortbrüchig geworden sei. Denn er habe vollmundig versprochen ein Hearing im Ausschuss abzuhalten, um so die bestmögliche Kandidatin oder den bestmöglichen Kandidaten als Anwalt für die Wiener Patientinnen und Patienten bestellen zu können.

„Gerade die letzten Monate waren geprägt von zahlreichen Missständen im Wiener Gesundheitssystem - angefangen bei den stundenlangen Wartezeiten in den Ambulanzen, der unwürdigen Gangbetten-Causa bis hin zur Unterversorgung von Strahlentherapiegeräten. Die Wienerinnen und Wiener dürfen nicht länger Opfer dieser höchst unprofessionellen Wiener Gesundheitspolitik sein. Setzen Sie sich endlich für die Interessen der Patientinnen und Patienten ein!“ so der abschließende Appell von Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec an Patientenanwältin Sigrid Pilz.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001