Social Media-Analyse: ÖVP dominiert öffentliche Wahrnehmung

META Communication International analysiert rund 250.000 relevante Tweets

Die hohe Aufmerksamkeit für die Volkspartei unter ihrem neuen Obmann Sebastian Kurz lässt den anderen Parteien seit rund zwei Monaten wenig Spielraum, um mit ihren eigenen Inhalten durchzudringen
Maximilian Freissler, META Communication GmbH

Wien (OTS) - Anlässlich der im Herbst bevorstehenden Nationalratswahl analysiert das österreichische Medienbeobachtungsunternehmen META Communication International die Social-Media-Performance heimischer Parteien und deren Vertreter.

Twitter kommt dabei besondere Bedeutung zu: Der Kurznachrichtendienst wird vor allem von Journalisten, Politikern, Fachexperten und anderen Meinungsführern zum Informationsaustausch verwendet. Eine Präsenzanalyse spiegelt damit die Trends und Themenschwerpunkte im öffentlichen Diskurs wider.

In den letzten beiden Monaten wurden fast 250.000 relevante Tweets erfasst. 48 Prozent thematisieren die ÖVP und deren Vertreter, gefolgt von SPÖ (20 Prozent), FPÖ (17), GRÜNE (9), NEOS (5) und Team Stronach (1).

„Die hohe Aufmerksamkeit für die Volkspartei unter ihrem neuen Obmann Sebastian Kurz lässt den anderen Parteien seit rund zwei Monaten wenig Spielraum, um mit ihren eigenen Inhalten durchzudringen“, erklärt Maximilian Freissler, Leiter Medienanalysen bei META. 

Die markantesten Ergebnisse der letzten Wochen: 

  • Seit dem Obmann-Wechsel dominiert die ÖVP die öffentliche Wahrnehmung 
  • Die Neuausrichtung der ÖVP sowie die Veränderungen der Parteistruktur erfahren hohe Aufmerksamkeit 
  • SPÖ, FPÖ, GRÜNE, NEOS und Team Stronach schaffen es kaum, mit eigenen Themen durchzudringen 
  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird nach wie vor stark mit den Grünen identifiziert 
  • Meinungsführer beklagen wiederholt den Stillstand bei verschiedenen Regierungsvorhaben, etwa bei Bildung oder gleichgeschlechtlicher Ehe 
  • Starker Diskurs über die Zusammensetzung der nächsten Regierung, vor allem die Position der SPÖ gegenüber der FPÖ 
  • Asylrecht und Wirtschaft werden als zentrale Wahlkampfthemen erwartet

Die Veröffentlichung der Daten ist bei Verweis auf META Communication International gestattet.

Über META Communication International GmbH: 
META ist seit 1991 eine Fullservice Medienbeobachtungsagentur und beobachtet vom internationalen Konzern über Klein- und Mittelbetriebe bis hin zu Privatpersonen das gesamte Spektrum. Neben der klassischen Printmedienbeobachtung setzt META ein besonderes Augenmerk auf redaktionelle Produkte für Kommunikation und Management zur Erhöhung von Leseeffizienz und Informationsqualität. Beobachtet werden alle Informations- und Kommunikationskanäle.

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Luke Media Relations | Kommunikationsstrategien
+43-6506677332
christoph@luke-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MET0001