PK „Privatuniversitäten – Status Quo und Entwicklungsoptionen“, , 20. Juni 2017, 9:30 Uhr, Cafe Museum

Wien (OTS) - Geschätzte Kolleginnen und Kollegen,

 

im Namen der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), der Industriellenvereinigung (IV) und der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz (ÖPUK) dürfen wir Sie zu einer Pressekonferenz zum Thema

 

„Privatuniversitäten – Status Quo und Entwicklungsoptionen“

 

herzlich einladen.

 

Gesprächspunkte:

 

  • Präsentation der Studie des Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) „Privatuniversitäten – bisherige Entwicklung und Ausblick“.
  • WKÖ: Bedarf einer umfassenden Hochschulstrategie unter Berücksichtigung einer stärkeren Differenzierung - auch bei Privatuniversitäten - nach europäischem Vorbild.
  • IV: Entwicklungsoptionen des österreichischen Privatuniversitätensektors aus Sicht der österreichischen Industrie.
  • ÖPUK: Hintergründe und Prognosen zur Nachfrage nach Studien heimischer Privatuniversitäten sowie notwendige Maßnahmen zur Förderung einer qualitätsorientierten Entwicklung des Sektors.

 

Gesprächspartner:

 

  • Michael Landertshammer, Leiter der Abteilung Bildungspolitik der WKÖ.
  • Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung.
  • Karl Wöber, Präsident der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz. 
  • Kurt Schmid, Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft.

  

Datum/Zeit: Dienstag, 20. Juni 2017, 9:30 Uhr

Ort: Cafe Museum (1010 Wien, Operngasse 7)

  


Privatuniversitäten – Status Quo und Entwicklungsoptionen

im Namen der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), der Industriellenvereinigung (IV) und der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz (ÖPUK) dürfen wir Sie zu einer Pressekonferenz zum Thema

„Privatuniversitäten – Status Quo und Entwicklungsoptionen“

herzlich einladen.

Gesprächspunkte:

• Präsentation der Studie des Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) „Privatuniversitäten – bisherige Entwicklung und Ausblick“.
• WKÖ: Bedarf einer umfassenden Hochschulstrategie unter Berücksichtigung einer stärkeren Differenzierung - auch bei Privatuniversitäten - nach europäischem Vorbild.
• IV: Entwicklungsoptionen des österreichischen Privatuniversitätensektors aus Sicht der österreichischen Industrie.
• ÖPUK: Hintergründe und Prognosen zur Nachfrage nach Studien heimischer Privatuniversitäten sowie notwendige Maßnahmen zur Förderung einer qualitätsorientierten Entwicklung des Sektors.

Gesprächspartner:

• Michael Landertshammer, Leiter der Abteilung Bildungspolitik der WKÖ.
• Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung.
• Karl Wöber, Präsident der Österreichischen Privatuniversitätenkonferenz.
• Kurt Schmid, Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft.

Datum: 20.06.2017, 09:30 - 11:00 Uhr

Ort: Cafe Museum
Operngasse 7, 1010 Wien Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH
Bernhard Salzer
1045 Wien, Wiedner Hauptstrasse 63
Tel: +43(0)590900-4464
Mobile: +43(0)6648179155
Fax: +43(0)590900-263
Mail: bernhard.salzer@wko.at

Industriellenvereinigung (IV)
IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
newsroom@iv.at
https://www.iv.at/medien

Österreichische Privatuniversitäten Konferenz (ÖPUK)
Christina Badelt
Koordination der Öffentlichkeitsarbeit
Mail: presse@oepuk.ac.at
Mobile: 0650 55 69 353
Web: www.oepuk.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002