ORF III am Mittwoch: Vierteiliges „Heimat Österreich“ u. a. mit Premiere: „Von Mariazell bis Loretto – Wallfahrt in Österreich“

Außerdem: Dokus über „Die Farben des Südens“, Bodensee und Nationalpark Neusiedler See

Wien (OTS) - Am Mittwoch, dem 14. Juni 2017, startet ORF III Kultur und Information in einen vierteiligen „Heimat Österreich“-Abend mit der Premiere der neuen ORF-III-Dokumentation „Von Mariazell bis Loretto – Wallfahrt in Österreich“ (20.15 Uhr). Es ist die Suche nach dem Sinn des Lebens und nicht die nach Heilung und Wunder, die Menschen immer mehr zum Pilgern verleitet. Allein im Vorjahr pilgerten mehr als 280.000 Menschen über den Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Da dieses und andere Pilgerwege wie in Rom und Jerusalem nicht gerade ums Eck liegen, entwickelten sich „Nahwallfahrtsorte“ im eigenen Land. Einer davon: Mariazell. Marion Flatz-Mäser warf einen genauen Blick auf die Hintergrundgeschichte und den aktuellen Trend „Sinnsuche“, der sich als höchst vielseitig offenbarte.
Um eine einzigartige österreichische Region geht es danach in der Dokumentation „Die Farben des Südens“ (21.05 Uhr). Wie kaum ein anderes heimisches Gebiet verfügt Villach über ein beinahe mediterranes Flair. Südlich mutet auch die Zahl der Sonnenstunden an:
rund 2.100 pro Jahr. Besagtes Sonnenlicht taucht Menschen und Landschaft in ein außergewöhnliches Meer von Farben. Die Dokumentation von Klaus T. Steindl fängt die Atmosphäre ein und setzt die verschiedenen Kolorite der Gegend in Szene.
Nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser finden sich in Österreich spektakuläre Naturschönheiten. „Ein See für drei Staaten – Der Bodensee als Gemeinschaftsbesitz“ (21.55 Uhr) ist ein derartiges Naturjuwel. Tausende Touristen und Einheimische nützen den Bodensee im Sommer als Erholungsquelle und Urlaubsdestination. Fischer sichern durch den Fischfang im Bodensee ihre Existenz – jedoch stellte sich die Wasserqualität in den vergangenen Jahren als „zu gut“ heraus – der Phosphorgehalt ist zu gering, die Algenbildung lässt dadurch nach und die Futtersituation für die Fische verschlechtert sich kontinuierlich. Die Fischer fordern eine geringfügige Erhöhung des Phosphorgehalts, Gewässer- und Trinkwasserschützer stellen sich dagegen. Marion Flatz-Mäser setzt sich mit beiden Seiten des Konflikts auseinander.
Den Abschluss bildet die Doku „Im Land des Sonnenaufgangs – Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel“ (22.45 Uhr). Der Neusiedler See ist eine Welt aus Wasser, Schilf, Lacken und ein weltberühmtes Vogelparadies. Nie zuvor kam ein Kamerateam derart nahe an die dort beheimateten scheuen Tiere, wie jenes rund um Filmemacher Harald Pokieser, das neben der spannenden Tierwelt einen weiteren Hauptdarsteller ins Rampenlicht rückt: den pannonischen Himmel in seiner einzigartigen Farbenpracht.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005