ÖAMTC: Staus rund um Eisenerz

Erzbergrodeo vom 15. – 18. Juni

Wien (OTS) - Rasante Rennbewerbe, spektakuläre Shows und Side-Events liefern vier Tage lang Unterhaltung in Eisenerz. Rund 45.000 Zuschauer werden am kommenden Wochenende dem Ruf des Berges folgen, wenn die besten Endurofahrer versuchen, Geröllhalden, Steilhänge und Schlammfelder zu bezwingen. Staus bei der An- und Abreise wird es nach Einschätzung des ÖAMTC vor allem am Sonntag geben.
Beim Sturm auf Eisenerz am Freitag, 19 Uhr, ziehen das gesamte Starterfeld und die motorisierten Zuseher durch die für den Individualverkehr abgesperrten Straßen von Eisenerz.

Tipps für die Anreise

Unabhängig davon, aus welcher Richtung man kommt, empfiehlt der Club am Sonntag, dem besucherstärksten Tag, die Anfahrt so zu planen, dass man vor 9.30 Uhr am Erzberg eintrifft.

Aus Richtung Graz:
Heuer empfiehlt der ÖAMTC, die etwas längere Strecke über Bruck, Leoben und Trofaiach (S35 – S6 – B115a – B115) zu wählen, da auf der Eisenstraße (B115) bei Edling ein Kreisverkehr errichtet wird. Der Abschnitt ist nur einspurig passierbar, was zu erheblichen Wartezeiten führen kann.

Aus Richtung Klagenfurt:
S37 / B317 Richtung Judenburg – S36 – A9 – Traboch – B115. Zu Verzögerungen kann es im Gegenverkehrsbereich auf der S36 bei Knittelfeld und vor der Baustelle auf der B115 bei Edling kommen.

Aus Richtung Linz:
A1 – Knoten Voralpenkreuz – A9 – Ardning – B146 – Hieflau – B115 – Eisenerz. Mit Staus ist vor allem am Samstag und Sonntag vor der Tunnelkette Klaus auf der A9 zu rechnen.

Aus Richtung Salzburg/München:
A10 – Knoten Ennstal – B320 – Liezen – B146 Hieflau – B115 – Eisenerz. Zu Verzögerungen wird es speziell auf der Ennstal Straße (B320) zwischen Wörschach und dem Zubringer Liezen kommen. Alternativ kann man Richtung Linz und ab Knoten Voralpenkreuz via A9 und B146 nach Eisenerz fahren.

Aus Richtung Wien:
A2 – Knoten Seebenstein – S6 – Leoben – B115a – Trofaiach – B115 – Eisenerz. Auf der Strecke von Wien gibt es neben der Großbaustelle bei Wiener Neustadt einen einspurigen Gegenverkehrsbereich auf der S6 zwischen Mürzhofen und St. Marein.

Parkmöglichkeiten

In Eisenerz angekommen, können sich Besucher an den Wegweisern orientieren (Zufahrt über "Schauwerk").

Für PKWs stehen die kostenpflichtigen Besucherparkplätze von 08.00 Uhr früh bis 02.00 Uhr nachts zur Verfügung. Für Nachtparker gibt es eigene Overnight-Parkareale, berichtet der Club. Auch hierfür muss ein Parkticket gelöst und sichtbar angebracht werden. Vom Parkplatz werden die Gäste mit Shuttle-Bussen in die Erzbergrodeo-Arena gebracht, und auch von der Arena zum Fahrerlager ist eine Busstrecke eingerichtet.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001