Foto für die e-card: Korosec unterstützt Biach-Vorschlag

Seniorenbund-Präsidentin sieht „Schritt in die richtige Richtung“

Wien (OTS) - Für Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, stellt der Plan von Alexander Biach, Chef des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, für alle Bürger e-cards mit Fotos einzuführen, an sich einen „wichtigen Schritt in die richtige Richtung“ dar. „Biach kommt damit einen langjährigen Forderung des Seniorenbundes nach“, betont Korosec.
Der Hauptverband-Vorsitzende plant die Einführung der Fotos auf der e-card allerdings nur auf freiwilliger Basis. Hier ortet Korosec eine Möglichkeit zur Verbesserung: „Der Seniorenbund fordert, dass Fotos auf der Karte verpflichtend sind. Das Argument Biachs, man müsse dann ‚einem Großteil der Fotos nachlaufen’ ist für mich nicht nachvollziehbar. Außerdem: Wenn jeder Patient auf seiner e-card ein Foto hat, entfällt für die Mediziner die lästige Pflicht, die Identität der Personen zu überprüfen. Es geht doch darum, Kranke zu behandeln und nicht Ausweiskontrollen durchzuführen“, so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Wolfgang Müller, MA, MSc
Pressesprecher
(+43) 01 - 40 126 - 430
wmueller@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001