Eurofighter-U-Ausschuss - Stronach/Steinbichler: Maulwurf im Verteidigungsministerium informierte EADS

Team Stronach fordert Zweitbefragung Darabos‘

Wien (OTS) - „Ex-Minister Darabos‘ früherer Kabinettschef Stefan Kammerhofer hat sich anscheinend meinen Einwurf – unter der Woche wollen wir es wissen, glauben tun wir am Sonntag – zu Herzen genommen und bei der Letztbefragung nach Beweisvorlage interner Emails bestätigt, dass Eurofighter-Hersteller EADS vertrauliche Informationen von einem „Maulwurf“ im Verteidigungsministeriums bekommen und es eine Abstimmung mit der österreichischen Politik gegeben hat“, zeigt der Fraktionsführer des Team Stronach, Leo Steinbichler auf und fordert eine Zweitbefragung des Ex-Verteidigungsministers. „Diese „Zusammenarbeit“ soll laut Kammerhofer so weit gegangen sein, dass EADS sich gegen eine Aufnahme von Darabos in das Komitee von Fußball-Rekordmeister Rapid ausgesprochen hat, um eine Eskalation zu vermeiden“, so Steinbichler, der in diesem Zusammenhang auch die Rolle des Grünen Peter Pilz neuerlich in Frage stellt, der ebenfalls im Rapid-Komitee sitzt. „Was wusste Pilz wirklich?“, so der Team Stronach Mandatar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003