Bundesminister Rupprechter: Weltumwelttag setzt ein Zeichen für die Nachhaltigkeit

Attraktive Aktionen von rund 100 Unternehmen und Bildungseinrichtungen am 5. Juni

Wien (OTS) - Der Umwelt-Zeichen-Tag am 5. Juni steht für nachhaltiges Wirtschaften und bewussten Konsum. Diesmal beteiligen sich rund 100 Unternehmen und Bildungseinrichtungen mit unterschiedlichsten Aktivitäten. Die Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) soll das Bewusstsein für Umweltschutz stärken und auf die Vorteile des Österreichischen Umweltzeichens aufmerksam machen. „Träger des Österreichischen Umweltzeichens verpflichten sich freiwillig, nachhaltig und umweltbewusst zu wirtschaften. Diese Unternehmen sind echte Vorbilder und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Vor allem an der Entscheidung von Präsident Trump aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen sieht man wie wichtig eine solche Vorreiterrolle der Wirtschaft beim Klimaschutz ist“, erklärt Bundesminister Andrä Rupprechter. 

Das Angebot an Aktivitäten ist so vielfältig wie das Umweltzeichen-Netzwerk selbst. Die Volksschule Markt Allhau veranstaltet beispielsweise einen Recycling-Bastelnachmittag. Das Hotel Gutjahr in Abtenau macht mit seinen Gästen eine E-Bike-Sternfahrt auf die Alm zum Brotbacken, die ausgezeichneten Hütten der Naturfreunde servieren unter dem Motto „Klima retten mit Genuss“ eine vegetarische regionale und saisonale Spezialität. Auch im Handel werden Umweltzeichen-Produkte besonders beworben und teilweise mit Rabatt angeboten, wie die zertifizierten Schulhefte bei Pagro und Libro. Beim Umwelt-Zeichen-Tag Gewinnspiel gibt es zudem attraktive Preise zu gewinnen. 

Zwtl.: Das Umweltzeichen als Erfolgsgeschichte

Bereits über 4.300 Produkte, mehr als 350 Tourismusbetriebe, 66 Green Meetings-Veranstalter und 130 Bildungseinrichtungen sind in Österreich berechtigt, das von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Logo zu tragen. Diese Betriebe überzeugen besonders durch eine effiziente Energienutzung und einen verantwortungsvollen Umgang mit Gesundheit und wertvollen Ressourcen wie Wasser und Luft. Seit 27 Jahren wird das Österreichische Umweltzeichen vom BMLFUW auf Basis streng geprüfter Kriterien vergeben. 

Zwtl.: Der Weltumwelttag der Vereinten Nationen

Der Umwelt-Zeichen-Tag findet jedes Jahr am internationalen Weltumwelttag statt, auch Tag der Umwelt genannt. Er wurde 1972 von den Vereinten Nationen anlässlich des ersten Weltumweltgipfels in Stockholm ausgerufen. Seitdem beteiligen sich weltweit jährlich rund 150 Staaten an diesem Tag mit zahlreichen Aktionen. 

Zwtl.: Weitere Informationen

Zentrale Plattform für den Umwelt-Zeichen-Tag ist die Homepage des Österreichischen Umweltzeichens www.umweltzeichen.at. Dort sind alle Aktivitäten der Lizenznehmerinnen und Lizenznehmer, Angebote für Konsumentinnen und Konsumenten sowie das Gewinnspiel ersichtlich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Natascha Unger
Pressesprecherin des Bundesministers
+43 1 71100 - DW 606963
natascha.unger@bmlfuw.gv.at
http://bmlfuw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001