„Bürgeranwalt“ am 3. Juni: Lärmhölle durch Lkw-Verkehr

Außerdem: Diagnose Blasenkrebs – zu spät operiert? und Nachgefragt – dürfen Assistenzhunde im Taxi mitfahren?

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 3. Juni 2017, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Lärmhölle durch Lkw-Verkehr

Seit vor knapp drei Jahren das Postverteilerzentrum für ganz Oberösterreich von Linz nach Allhaming verlegt wurde, sind die Bewohner des Nachbarorts Weißkirchen an der Traun verzweifelt. Der Grund: Viele Lkw-Fahrer nehmen die schmale Landesstraße durch den Ort als Abkürzung. Hunderte Lastkraftwagen donnern täglich durch die enge Straße, schildern die Bewohner die angespannte Situation.

Diagnose Blasenkrebs – zu spät operiert?

Frau E. und deren Tochter machen einem Spital schwere Vorwürfe: Ihr Mann bzw. Vater, der an einem aggressiven Blasenkrebs erkrankt war, könnte noch leben, wäre er nicht erst zwei Monate nach der Krebsdiagnose operiert worden. Zudem hätte es auch nach der OP Behandlungsfehler gegeben, meint die Witwe. Sie hat nun das Spital auf Schadenersatz geklagt. Das Krankenhaus bestreitet die Vorwürfe entschieden.

Nachgefragt: Dürfen Assistenzhunde im Taxi mitfahren?

Dass Taxifahrer blinde Fahrgäste mit Blindenführhunden mitnehmen, ist nicht selbstverständlich. Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer forderte deshalb vor einem halben Jahr eine Beförderungspflicht von Assistenzhunden in ganz Österreich. Jetzt wurde das Gesetz entsprechend geändert.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012