Kadenbach: EU-Kommission muss Glyphosat-Pläne erklären

Bereits 800.000 Unterschriften für Europäische BürgerInneninitiative "Glyphosat stoppen"

Wien (OTS/SK) - "Die EU-Kommission will Glyphosat für weitere zehn Jahre zulassen. Diese Pläne sind höchst umstritten und bleiben untragbar, deshalb legt der Umweltausschuss im EU-Parlament nun nach:
In der nächsten Plenarsitzung wird sich die Kommission unseren Fragen stellen müssen und endlich Farbe bekennen, wie sie es nun mit der Zulassung für das Pestizid hält. Es scheint, wir müssen die Kommission an das Vorsorgeprinzip in der EU erinnern. Gesundheitsinteressen haben gegenüber Profitinteressen Vorrang", so Karin Kadenbach, Gesundheits- und Umweltsprecherin der SPÖ-EU-Abgeordneten heute, Freitag. "Wie groß die Bedenken auch in der Zivilgesellschaft sind, zeigt auch der Erfolg der BürgerInneninitiative 'Glyphosat stoppen'. Bereits 800.000 Menschen haben in den ersten vier Monaten unterschrieben. Das muss auch die EU-Kommission ernstnehmen." ****

"Statt an weiteren Kurzzeit-Lösungen zur Zulassung von Glyphosat herumzuschrauben, brauchen wir endlich ein glaubwürdiges Ausstiegsszenario. Wir müssen zwar Rücksicht auf die LandwirtInnen nehmen, die etwas Zeit brauchen, um ihre Produktion umzustellen, aber an erster Stelle steht die Gesundheit der KonsumentInnen. Ohne europaweite Lösung kommen wir nicht weit. Denn selbst wenn ein einzelnes Land wie Österreich Glyphosat verbietet, werden Lebensmittel quer durch Europa verkauft und das Pflanzengift würde auch weiterhin in geringen Mengen auf unseren Tellern landen. Auch die BürgerInneninitiative bestärkt mich in meinem Einsatz. Ich werde weiterhin Druck auf die Kommission machen, einen nachhaltigen Plan vorzulegen, wie wir aus der Glyphosatnutzung aussteigen können", so Kadenbach. (Schluss) mb/mp

Rückfragehinweis: Katharina Steinwendtner, Pressereferentin der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel. +32 485 26 95 32, E-Mail:
katharina.steinwendtner@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003