WU-Bachelor Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sehr nachgefragt: Aufnahmeprüfung findet statt

Zahl der InteressentInnen hat Zahl der vorhandenen Studienplätze überschritten. Rektorin appelliert an Politik, Universitätsfinanzierung neu zu beschließen

Wien (OTS) - Pro Studienjahr stehen an der Wirtschaftsuniversität Wien für das Bachelorstudium „Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“ 3.674 Plätze zur Verfügung. Da die Zahl der Interessentinnen und Interessenten jene der zur Verfügung stehenden Studienplätze Mitte Mai überschritten hatte, wurde das zweistufige Aufnahmeverfahren gestartet. 3.802 Personen haben ein Motivationsschreiben abgegeben. Die Aufnahmeprüfung am 11. Juli findet daher statt.

Die WU verzeichnet weiterhin steigendes Interesse an ihrem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Bis 31. Mai hatten die registrierten Interessentinnen und Interessenten Zeit, ein Motivationsschreiben abzugeben. 3.802 Personen haben dies fristgerecht erledigt, daher findet am 11. Juli die Aufnahmeprüfung statt. All jene Personen, die sämtliche Stufen des Verfahrens absolvieren und sich an der WU zulassen, erhalten den im Rahmen des Registrierungsverfahrens entrichteten Beitrag von € 50 in Form von studienrelevanten Materialien und Gutscheinen retour.

Freude über Interesse – Appell an Politik

„Wir freuen uns sehr über das große Interesse an einem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien, das zeigt, dass die WU für Interessierte die erste Adresse für wirtschaftswissenschaftliche Studien ist. Für die nun stattfindende Aufnahmeprüfung wünsche ich allen viel Erfolg“, so WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger und ergänzt gleichzeitig eine wichtige Botschaft an die Politik: „Damit wir all jene Personen, die Interesse an einem Studium an der WU haben auch bestmöglich betreuen können, braucht es eine Finanzierung, die sich an tatsächlichen Kapazitäten orientiert. Das bereits vorliegende Universitätsfinanzierungspaket neu muss von der Politik vor dem Sommer daher unbedingt noch behandelt werden. Gerade so stark nachgefragte Studien, wie es an der WU beide Bachelorprogramme sind – zum einen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, zum anderen Wirtschaftsrecht -, benötigen entsprechende Mittel, um eine bestimmte Anzahl an Studierenden adäquat betreuen und damit die Erfolgschancen auf einen positiven Abschluss erhöhen zu können.“

Ort und Uhrzeit der Prüfung werden zeitgerecht kommuniziert. Inhalte der Prüfung sind bereits auf der Website verfügbar.
https://www.wu.ac.at/studium/bachelor/

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsuniversität Wien
Mag. Cornelia Moll, Pressesprecherin
Tel.: +43 1 31336-4977
cornelia.moll@wu.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WUN0001