In memoriam: ORF zeigt „Menschen & Mächte: Alois Mock – Ein großer Europäer“

Nachruf heute, am 1. Juni, um 22.25 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Zum Ableben des langjährigen Vizekanzlers und ÖVP-Chefs Alois Mock ändert der ORF sein Programm und zeigt, neben der Berichterstattung in den aktuellen Sendungen, heute, am 1. Juni 2017, um 22.25 Uhr in ORF 2 ein „Menschen & Mächte“-Porträt mit dem Titel „Alois Mock – Ein großer Europäer“ (Wiederholung am Freitag, dem 2. Juni, um 11.00 Uhr in ORF 2).

„Österreich verliert mit Alois Mock einen Staatsmann, der vor allem als langjähriger Bundesminister für Auswärtige Angelegenheiten den Weg Österreichs in die EU mit großer Leidenschaft und Hingabe vorangetrieben und durchgesetzt hat. Er war damit ein Vater des EU-Beitritts unseres Landes und ein großer Europäer.“ Mit diesen Worten würdigt Bundespräsident Alexander Van der Bellen den heute verstorbenen ehemaligen ÖVP-Obmann und langjährigen Außenminister Alois Mock. Der in Euratsfeld im westlichen Niederösterreich geborene Jurist wirkte im Kabinett von Bundeskanzler Josef Klaus, wurde schließlich mit 35 Jahren zum bis dahin jüngsten Unterrichtsminister bestellt. Nach dem Ende der ÖVP-Alleinregierung wirkte Mock im Parlament viele Jahre als Klubobmann und wurde später Parteivorsitzender der ÖVP. Nach der Aufkündigung der rot-blauen Koalition nach der Wahl Jörg Haiders zum FPÖ-Obmann trat Mock in die Regierung Vranitzky als Außenminister und Vizekanzler ein. Alois Mock war die bestimmende Kraft hinter den Bemühungen Österreichs, der damaligen Europäischen Gemeinschaft beizutreten.

Im Ausland war Alois Mock ein geachteter Repräsentant Österreichs, der sich um die europäische Integration der jungen Demokratien Zentral- und Osteuropas nach dem Fall des Eisernen Vorhangs besonders verdient gemacht hat. Zu einem bestimmenden Moment der europäischen Geschichte wurde das Bild, auf dem Alois Mock gemeinsam mit dem ungarischen Außenminister Gyula Horn den Eisernen Vorhang an der Grenze zu Ungarn durchschneidet. Eine „Menschen & Mächte“-Dokumentation von Gerhard Jelinek und Peter Liska zieht die Lebensbilanz von Alois Mock.

Die nachfolgenden Sendungen beginnen entsprechend später: „Eco“ startet um 23.25 Uhr, „Stöckl.“ um 0.00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014