Erwin Pröll zum Ableben von Alois Mock

Mock verband das Blau-Gelb Niederösterreichs mit dem Blau-Gelb Europas

St. Pölten (OTS/NÖI) - Tief betroffen zeigte sich der Ehrenparteiobmann der Volkspartei
Niederösterreich Landeshauptmann a. D. Dr. Erwin Pröll vom Ableben des großen Staatsmannes Dr. Alois Mock: „Das politische Wirken von Alois Mock hat das Blau-Gelb Niederösterreichs mit dem Blau-Gelb Europas verbunden. Ausgehend von seiner Heimat Niederösterreich hat er mit Weitblick und Beharrlichkeit Österreich in die Europäische Union geführt und dadurch auch Niederösterreich völlig neue Perspektiven und Chancen eröffnet. Mit dem von ihm maßgeblich vorangetriebenen EU-Beitritt Österreichs ist Niederösterreich vom Rand Europas in die Mitte gerückt. Er hat entscheidend mitgeholfen, nachbarschaftliche Kontakte aufzubauen und zu stärken. Mit seiner Hilfe und Unterstützung konnten wir Niederösterreich im größeren Europa als dynamische, weltoffene und eigenständige Region erfolgreich positionieren. Alois Mock war ein stets treuer, verlässlicher persönlicher Begleiter auf meinem politischen Weg und ein großes Vorbild. Sein Tod ist menschlich und staatspolitisch ein schmerzlicher Verlust.“

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Mag. Günther Haslauer
Pressesprecher
0680/1159107
guenther.haslauer@vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002