Aubauer: Trendwende bei Arbeitslosigkeit muss auch bei älteren Arbeitnehmern gelingen

ÖVP-Seniorensprecherin zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktdaten

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Es ist höchst erfreulich, dass die Arbeitslosigkeit in Österreich insgesamt und vor allem bei den Jungen im Vergleich zum Mai des Vorjahres gesunken ist. Nun muss uns die Trendwende auch für Ältere gelingen, sagte heute, Dienstag, ÖVP-Seniorensprecherin Abg. Mag. Gertrude Aubauer anlässlich der veröffentlichten aktuellen Arbeitmarktdaten. Zuwächse gab es auch bei arbeitslosen behinderten Personen und Langzeitarbeitslosen, die über zwölf Monate vorgemerkt sind.

Die Zahl der Arbeitslosen über 50 Jahre ist um 4,2 Prozent auf 97.795 Personen gestiegen; sie nehmen damit etwa ein Drittel der arbeitslosen Personen ein. Das ist eine Entwicklung, auf die man mit weiteren Anstrengungen zur Unterbringung im ersten Arbeitsmarkt reagieren muss“, so Aubauer. Sie hebt vor allem bessere Qualifizierungsmaßnahmen für Ältere hervor. „Es muss uns gelingen, auch ältere Menschen wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.“ (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002