Juni-Programm im Nationalpark Thayatal

Vollmondnacht, Sagenwanderung, eine Grenze im Fluss und mehr

St. Pölten (OTS/NLK) - „Nichts berührt uns wie das Unberührte“ lautet das Motto sowohl für eine „Vollmondnacht in der Wildnis“ am Freitag, 9. Juni, als auch eine „Neumondnacht in der Wildnis“ am Samstag, 24. Juni. Treffpunkt ist jeweils um 20 Uhr beim Nationalparkhaus; in Begleitung eines Nationalpark-Rangers ist man anschließend an beiden Tagen ca. vier Stunden durch den nächtlichen Nationalparkwald unterwegs.
Dazwischen wartet das Juni-Veranstaltungsprogramm des Nationalparks Thayatal am Samstag, 17. Juni, ab 13 Uhr mit einer „Thayataler Sagenwanderung“ auf, die, ausgehend vom Nationalparkhaus, rund drei bis vier Stunden lang die Schwarze Frau, einen grausamen Grafen und andere tragische Sagengestalten wieder lebendig werden lässt. Ab 18 Uhr gastiert an diesem Tag zudem das Festival „Szene Bunte Wähne“ mit einem Programm für die ganze Familie im Nationalpark.
Bereits um 11 Uhr startet am Samstag, 17. Juni, zudem bei der Burgruine Kaja in Merkersdorf „Grenze im Fluss - Vom Ende der Welt zur Mitte der Natur“, eine Wanderung zur Thaya inklusive Sprachbildern, Musik, einer Tanzperformance und einem Picknick, welche die Grenze im Zwiespalt zwischen Schutz und Einschränkung thematisiert (Anmeldungen unter 0660/7012532).

Nähere Informationen und Anmeldungen, soferne nicht anders angegeben, unter 02949/7005-0, e-mail office@np-thayatal.at und www.np-thayatal.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002