Die Österreichische Forschungsgemeinschaft fordert finanzielle Bedeckung des Forschungsförderpakets noch vor den Neuwahlen

Forschung, Technologie und Innovation sind Voraussetzungen für Wachstum und Beschäftigung.

Wien (OTS) - Die Forschungsmilliarde und die Realisierung der Universitätsfinanzierung-neu sind für die Verbesserung der Rahmenbedingungen im Studium sowie die langfristige Sicherung der Qualität von Forschung und Lehre unbedingt erforderlich. Sie bilden damit die Basis dafür, dass die Universitäten und andere Forschungseinrichtungen ihren Beitrag zum Wachstum und zur Beschäftigung in Österreich leisten können.

Die ÖFG unterstützt daher vollinhaltlich und nachdrücklich den Appell der Allianz österreichischer Wissenschaftsorganisationen und des Verbands der Österreichischen Professorinnen und Professoren an die Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger der Republik, die bereits beschlossene Forschungsmilliarde sowie die angekündigte Universitätsfinanzierung-neu noch vor den Neuwahlen zu beschließen.

Christiane Spiel

Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats der ÖFG

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Forschungsgemeinschaft
Berggasse 25, A-1092 Wien / Austria
Tel: +43 1 319 57 70 11
Fax: +43 1 319 57 70 20
http://www.oefg.at
oefg@oefg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OFG0001