Wirtschaftsministerium vergibt Staatspreis Unternehmensqualität 2017 an VBV Vorsorgekasse AG

Auszeichnung für konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie, Einbindung der Mitarbeiter und Weiterentwicklung des Unternehmens

Wien (OTS/BMWFW) - Das Wirtschaftsministerium hat am Mittwochabend die VBV Vorsorgekasse AG mit dem Staatspreis „Unternehmensqualität 2017“ ausgezeichnet.
Der heuer zum 22. Mal vergebene Staatspreis ist eine Auszeichnung für dauerhaft gute Ergebnisse durch exzellente operative und strategische Arbeit sowie die konsequente Weiterentwicklung eines Unternehmens. Er wird an österreichische Unternehmen im Profit- und Non-Profit-Bereich vergeben.

Laut Jury zeigt das ausgezeichnete Unternehmen herausragende Bewertungen in allen Beurteilungsaspekten. "Beeindruckend ist vor allem die gelebte Selbstverständlichkeit, mit der Feedback in geschlossenen Informations- und Regelkreisläufen genutzt wird, um daraus weitere Optimierungen abzuleiten und diese in der Organisation zu verankern.“, heißt es in der Jurybegründung. Darüber hinaus genießt das Unternehmen ein hohes Ansehen und hat Vorbildwirkung. „In vielen Bereichen ist erkennbar, dass die VBV als beachteter Trendsetter in der Branche agiert“ so die Jury.

Nominierungen und Sonderpreise

Einreichungen für diesen Staatspreis waren in fünf Kategorien möglich, wobei die folgenden Bestplatzierten in den einzelnen Kategorien als "für den Staatspreis nominiert" ausgezeichnet wurden:

  • Kategorie Kleinunternehmen (5-50 Mitarbeiter/innen): VBV Vorsorgekasse AG
  • Kategorie Mittlere Unternehmen (51-250 Mitarbeiter/innen): Netconomy Software & Consulting GmbH
  • Kategorie Großunternehmen (mehr als 250 Mitarbeiter/innen): BKS Bank AG
  • Kategorie Non-Profit-Organisationen: WIFI Kärnten GmbH
  • Kategorie Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen: Universitätsklinikum Krems

Sonderpreise der Jury erhielten die Max Catering GmbH und das Kompetenzzentrum Attersee Süd - Ordination Dr. Walter Titze.

Über den Staatspreis Unternehmensqualität

Für die Teilnahme an diesem Staatspreis unterziehen sich Unternehmen einer intensiven Bewertung durch Experten aus der Praxis. Die Experten-Jury bewertet die Kandidaten für den Staatspreis anhand der Prinzipien des EFQM Excellence Modells und identifiziert Stärken und Verbesserungspotentiale. Die Kandidaten müssen dabei den Nachweis erbringen, dass über Jahre hinweg ein wesentlicher Beitrag zur Erfüllung der Ansprüche aller Interessensgruppen (Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Aktionäre,…) geleistet wurde.

Bilder des Staatspreisträgers und der Nominierten können in Kürze auf der Homepage des BMWFW (www.bmwfw.gv.at) heruntergeladen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Presseabteilung
+43 (0) 1 711 00-805130
presseabteilung@bmwfw.gv.at
http://www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001