FPÖ-Darmann zu Mitsche: Grüne verharmlosen Missbrauch der österreichischen Staatsbürgerschaft und Wahlbetrug!

Einzige Feindbild-Politik, die es in Kärnten gibt, ist jene der Grünen gegen die eigene Bevölkerung

Klagenfurt (OTS) - „Nachdem die Grünen bereits die Massenzuwanderung unter dem Deckmantel des Asyls mit all ihren Problemen in den Bereichen Sicherheit, Soziales, Bildung oder Arbeitsmarkt und ihren Milliardenkosten für Österreich permanent schönreden, setzen sie nun noch eins drauf und verharmlosen das Problem der illegalen türkisch-österreichischen Doppelstaatsbürger samt Sozialmissbrauch und Wahlbetrug. Mitsche sollte an Rücktritt denken, denn solche Politiker haben jeglichen Anspruch verloren, sich als Kärntner Volksvertreter zu bezeichnen“, so der Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann zu heutigen Aussagen der Grünen Landessprecherin Mitsche.

Die einzige Feindbild-Politik, die es in Kärnten gebe, sei jene der Grünen gegen die eigene Bevölkerung, so Darmann unter Verweis auf die vielen von Grün-Landesrat Holub bereits verhinderten Projekte und damit Arbeitsplätze, die ausufernde Bürokratie und die zusätzlichen Hürden für Investoren durch das neue Naturschutzgesetz oder die von Holub geplante Tempo 100-Schikane für alle Autofahrer auf der Wörthersee-Autobahn, welche er trotz eigener Tempo-Bolzerei wohl am liebsten auf ganz Kärnten ausweiten würde.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002