Greenpeace an Rupprechter: Vereinbarung zu Lebensmittelabfällen reicht nicht aus

Zusätzliche Maßnahmen u.a. bei Mindesthaltbarkeitsdatum und am Feld notwendig

Wien (OTS) - Für die Umweltschutzorganisation Greenpeace ist die heutige Vorstellung des Paktes zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen durch Minister Rupprechter nicht ausreichend, um die Verschwendung von Lebensmitteln wirksam einzudämmen. „Auch wenn die angekündigten Maßnahmen des Handels grundsätzlich zu begrüßen sind, reichen die vorgestellten Schritte noch lange nicht“, sagt Greenpeace-Sprecher Herwig Schuster. Für Greenpeace fehlen vor allem Maßnahmen gegen die derzeit oft realitätsfremden Mindesthaltbarkeitsdaten und Maßnahmen zur Reduktion von Abfällen am Feld.

Rückfragen & Kontakt:

Nora Holzmann
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0) 664 610 39 98
E-Mail: nora.holzmann@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001