Messerstich nach Streit um Drogen

Wien (OTS) - Am 30.05.2017 attackierte gegen 23:25 Uhr ein 28-jähriger Mann einen 34-Jährigen sowie einen 29-Jährigen am Mariahilfer Gürtel mit einem Messer. Das 34-jährige Opfer wurde am Oberkörper verletzt und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Das andere Opfer blieb unverletzt. Der mutmaßliche Täter entfernte sich nach der Tat vom unmittelbaren Tatort, wurde von Zeugen kurz darauf jedoch wiedererkannt und widerstandslos festgenommen. Das Tatwerkzeug hatte er bei sich. Der 28-Jährige gab bei der Festnahme an, mit den beiden Opfern Streit um Drogen zu haben und sie deshalb „abstechen“ zu wollen. Er befindet sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003