Allianz Lebenswert-Index: Sozialberufe an der Spitze

Gute Werte auch für die Industrie Oberösterreicher empfinden den höchsten Lebenswert Frauen haben höheren Lebenswert als Männer

Wien (OTS) - Österreichs berufstätige Bevölkerung empfindet das Leben heute deutlich lebenswerter als noch vor vier Jahren. Das geht aus der von der Allianz Versicherung durchgeführten regelmäßigen Erhebung des „Lebenswert-Indexes*“ hervor. Dieser stieg seit 2013 von 8,07 auf 8,34 auf einer zehnstufigen Skala. Insbesondere die Beschäftigten im Sozialbereich und Gesundheitswesen, aber auch in der Industrie, definieren ihr Leben als lebenswert. Die glücklichsten Österreicher finden sich laut Umfrage in Oberösterreich und Tirol.

Berufliches Engagement schafft Lebensqualität

„Hohes persönliches Engagement und ein als bedeutsam empfundener Beruf wirken sich nachhaltig auf die gesamte Lebensqualität aus“, kommentiert Dr. Inge Schulz, Leiterin Human Resources der Allianz Gruppe in Österreich, die Umfrageergebnisse. Dementsprechend finden sich Sozialberufe mit einem Indexwert von 8,69 an der Spitze des Rankings, ebenso wie Gesundheitsberufe (8,55), Tourismus (8,53) und Bildungswesen (8,41). Ausgezeichnet schneidet aber auch die Industrie bei der Befragung ab (8,61). Am Ende der Rangliste liegen Gewerbe und Handwerk (7,65), knapp davor Verkehr und Transportwirtschaft (7,86).

Nordwest-Südost-Gefälle

Betrachtet man die Lebenswert-Ergebnisse nach Bundesländern, zeigt sich ein deutliches Nordwest-Südost-Gefälle mit Oberösterreich (8,56) und Tirol (8,48) auf den vordersten Plätzen und Kärnten (7,99) und Burgenland (8,03) am Ende der Wertung. Frauen empfinden – wie schon vor vier Jahren – den Lebenswert höher als Männer, verheiratete oder in Partnerschaft lebende Menschen höher als Singles, Eltern höher als kinderlose Personen. Deutlich zeigt die Umfrage auch den Zusammenhang zwischen Stress und Lebenswert: Wer sich latent Burnout-gefährdet fühlt, dessen Lebenswert sinkt rasant in den Keller.

„Insgesamt zeichnet die Umfrage das Bild einer zufriedenen Bevölkerung. Das im Alltag häufig zu hörende Jammern findet definitiv auf hohem Niveau statt“, ist Schulz überzeugt. Auch in Zeiten schwieriger gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Umstände gilt also hierzulande noch immer, was Franz Lehár schon vor über 80 Jahren in seiner Operette „Giuditta“ schrieb: „Freunde, das Leben ist lebenswert!“

* Der Lebenswert-Index ist der errechnete Mittelwert aus den Antworten auf die Frage „Wenn Sie insgesamt an Ihr derzeitiges Leben denken. Wie sehr empfinden Sie dieses als lebenswert?“
10 = sehr lebenswert, 1 = überhaupt nicht lebenswert.

Die Umfrage wurde vom Market-Institut im Auftrag der Allianz als Online-Befragung durchgeführt. Befragt wurden 1.000 berufstätige Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Downloads im Internet unter
https://www.allianz.at/ueber-allianz/media-newsroom/

Foto: Dr. Inge Schulz (© Allianz) – Abdruck honorarfrei Pressemeldung als PDF
Charts als PDF

Bitte beachten Sie unseren Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
https://www.allianz.at/ueber-allianz/media-newsroom/disclaimer/discla
imer-standard.html/

Rückfragen & Kontakt:

Allianz Elementar Versicherungs-Aktiengesellschaft
Dr. Marita Roloff
Unternehmenskommunikation
+43 5 9009 80690
marita.roloff@allianz.at
www.allianz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEV0001